Suchen

1 - 25 von 667 Ergebnissen
Die lange Reise zur Wahl

Die lange Reise zur Wahl

Nigeria Zwei unbeliebte Kandidaten und eine Verschiebung in letzter Minute: Viele Menschen in Afrikas bevölkerungsreichstem Land hoffen dennoch auf Fortschritte

B | Das Ende der Selbstverständlichkeit

Wahlforschung Schwankende Umfragewerte, Ost-West-Unterschiede und die letzte Bastion der SPD – Prof. Thorsten Faas im Gespräch über die politischen Meilensteine, die uns 2019 erwarten.

B | Moslembrüder in Libyen unbeliebt

Libyen. Das Dilemma der ‚internationalen Gemeinschaft‘ und der Vereinten Nationen offenbart sich in einem ständigen Verschieben von Wahlterminen.
Schwarzblau - Koalieren oder Beobachten

EB | Schwarzblau - Koalieren oder Beobachten

Podcast Steht die AfD vor der ersten Regierungsbeteiligung oder vor der Beobachtung durch den Verfassungsschutz?
Schwanengesang

Schwanengesang

Algerien Im April soll Präsident Bouteflika, obwohl kaum amtsfähig, erneut gewählt werden

Sie kennt keine Zurückhaltung

USA Alexandria Ocasio-Cortez hätte 2020 beste Chancen, Donald Trump abzulösen. Doch die Verfassung steht ihr im Weg
Vom Flackern zum Feuer

Vom Flackern zum Feuer

Zeitenwende Im Jahr der Europawahl können die rechtspopulistischen Parteien in vielen Ländern auf so viel Zuspruch hoffen wie nie zuvor

B | Saif al-Islam Gaddafi – Hoffnung für Libyen

Libyen. Vieles weist darauf hin, dass sich ein Großteil der Libyer das Regierungssystem der Dschamahirija zurückwünscht u. Saif al-Islam bei Wahlen zum Präsidenten gewählt würde.
Oligarch und Oberpatriot

Oligarch und Oberpatriot

Ukraine Der Schlagabtausch mit Russland spielt Petro Poroschenko in die Karten, der bei der Präsidentenwahl Ende März nach den Umfragen kaum mit einer Wiederwahl rechnen kann

Es war einmal ein Christsozialer

CSU Parteichef Seehofer macht Platz. Mit ihm geht ein Mann der leeren Worte und der unbeantworteten Anrufe. Wir sagen servus

B | Donezk und Lugansk haben gewählt

Präsidentschaftswahlen Trotz Warnungen der westlichen Politiker haben die Volksrepubliken Donezk und Lugansk am Sonntag ihre Präsidenten und Abgeordneten gewählt.

B | 80 Prozent der Libyer wollen Wahlen

Libyen/UN-Sondermission Am 8. November gab der Vorsitzende der UN-Sondermission für Libyen vor dem UN-Sicherheitsrat eine Erklärung zur Lage der libyschen Nation ab.

B | Wahlen auf unbestimmte Zeit verschoben

Libyen. Über die Politik in Libyen bestimmen ausländische Akteure. Mit dieser Zermürbungstaktik wird die libysche Bevölkerung weiter hingehalten. Das Land bleibt gespalten.

B | Die drei Kandidaten

Wahl zum Parteivorsitz der CDU: Es stellen sich Friedrich Merz, Jens Spahn und Annegret Kramp-Karrenbauer als Kandidaten zur Verfügung. Und Merkel: bleibt sie Kanzlerin?

B | Die große Lüge

Wahl Hessen/Bayern. Der Streit zwischen Merkel und Seehofer hat viele Wähler abgestoßen, erklärt aber nicht hinreichend die Verluste von CDU/CSU/SPD und die Stärke der Grünen.

Nicht mal Handyempfang

Abgehängt Unbezahlbare Städte, sterbendes Land: Eine Rundreise durch Hessen vor den Wahlen

B | Jo, mei!

CoLyrik-Meinungsfreiheit Oalysenspektakl in Bayern

B | Gestern am Wahlstand der SPD

Hessische Landtagswahl Während einer Fahrradtour am sonnigen Sonntag (27°C) kam ich an einem Stand der so genannten Sozialdemokratischen Partei in Frankfurt am Main vorbei.
Sie kehren mal wieder zur Sacharbeit zurück

Sie kehren mal wieder zur Sacharbeit zurück

Bayern Das sich abzeichnende Ergebnis der Landtagswahl hat es in sich. Konsequenzen scheint aber insbesondere die schwarz-rote Koalition in Berlin nicht daraus ziehen zu wollen

B | Parteienlandschaft

Wahlen in Bayern sind für einen Österreicher Anlass, über Parteien nachzudenken. Eine klare Empfehlung findet er für die mächtigen, alten Männer.
Winter adé

Winter adé

Bayern Bei der kommenden Landtagswahl wird die CSU wohl ihre Vormachtstellung im Freistaat verlieren. Dafür haben Generationen von Bayern gekämpft. Ein Grund zur Freude
Was wäre, wenn ...

Was wäre, wenn ...

Sachsen Muss man die CDU wählen, um einen Wahlsieg der AfD zu verhindern? Ein Gedankenexperiment in düsteren Zeiten

B | Stämme lehnen jede Einmischung von außen ab

Libyen Der Minimalkonsens des Westens besteht im Wunsch nach Neuwahlen

B | Ein Plan B für Libyen

Libyens Zukunft. Durch den Einmarsch der Tarhouna-Miliz und mit ihr verbündeter Stammes-Milizen in Tripolis wurden die Karten neu gemischt. Die Menschen schöpfen wieder Hoffnung.