Suchen

1 - 25 von 26 Ergebnissen
Wer bremst, verliert

Wer bremst, verliert

Mietpreisbremse Das Landgericht in Berlin nennt sie verfassungswidrig – ausgerechnet weil sie die Wohnungseigentümer ungleich behandelt. Um die Mieter geht es wie so oft nur am Rande

Wucher beim Wohnen

Daheim Die Mietpreisbremse wirkt nicht, die vier Wände werden immer teurer. Dabei gäbe es einen Ansatz zum Entlasten: die neue Wohnungsgemeinnützigkeit
„Enteignung ist ein Instrument“

„Enteignung ist ein Instrument“

Interview Ständig steigende Mieten sind kein Naturgesetz, sagt der Soziologe Andrej Holm. Es brauche aber den politischen Willen zur Veränderung

(Un)bezahlbares urbanes Wohnen

Soziales Der Beitrag behandelt die Situation auf dem Wohnungsmarkt in Städten.

Kein Zimmer frei

Daheim Die Mietpreisbremse wirkt nicht, Wohnungen werden immer teurer. Dabei gäbe es einen Ansatz zum Entlasten, der einst eine lange Tradition hatte, meint unser Autor im Video

leben unter wert.

politik-wechsel FREITAG-leser aufgemerkt! ihr verpasst ein hi-light, wenn ihr den artikel: PAPA BRAUCHT MAMA (hankinson, hier vom 17.5.) nicht lest. es geht um ALLTAG,ökonomie,POLITIK
Zimmer befreit

Zimmer befreit

Wohnen Der Erfolg von Airbnb führt zu Touristenwohnungen und steigenden Mieten. Berlin kämpft dagegen mit einem Gesetz, das vor einem Jahr in Kraft trat. Was hat es bewirkt?
Landnahme von unten

Landnahme von unten

Uganda Wie Wohnungsgenossenschaften versuchen, die Hauptstadt Kampala zurückzuerobern – als lebenswerten Raum
radioeins&Freitag Salon mit Andrej Holm

radioeins&Freitag Salon mit Andrej Holm

Salon In regelmäßigen radioeins und Freitag Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit unseren Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart

Hinter den Drohkulissen

Mieten In Berlin fehlen bezahlbare Wohnungen. Der Stadtsoziologe Andrej Holm fordert mehr Sicherung im Bestand

Höhere Einkommen = mehr Wohnungen!

Wohnungsbau Erst höhere Arbeitseinkommen der Wohnungssuchenden werden ausreichend viel Wohnungen schaffen !
Denunziant oder Whistleblower?

Denunziant oder Whistleblower?

Wohnraum Soll eine staatliche Behörde ihre Bürger dazu ermuntern, eine verbotene Vermietung von Wohnraum an Touristen zu melden? Ein Gastbeitrag des Whistleblower-Netzwerks

Gentrifizierung tötet

Silicon Valley Sein ganzes Leben hat Alex Nieto in San Francisco verbracht. Mit dem Start-up-Boom hatte er nichts zu tun. Bis ihn Polizisten erschossen
Die falsche Bremse

Die falsche Bremse

Wohnen Weder Gerede noch Gesetze konnten den rasanten Anstieg der Mieten in den Großstädten stoppen. Dafür fehlt der politische Wille

Schon geschafft?

Pragmatismus Angela Merkel agiert geschickt, aber um die Flüchtlingskrise zu lösen, ist das zu wenig. Sie übersieht vollkommen die soziale Dimension des Problems

Symptome lindern oder Ursachen bekämpfen?

Asylpolitik Die Geflüchteten in Deutschland sind auf akute Nothilfe angewiesen. Das ist problematisch. Nicht nur, weil dabei oft der größere Zusammenhang aus dem Blickfeld gerät

Das Lied der Straße

Armut Die Zahl der Obdachlosen ist in diesem Jahr erneut gestiegen. Die Politik schaut ungerührt darüber hinweg

Projekt Shelter Anywhere: Die Villa ist voll

Refugees Welcome Zimmer frei? Das Start-Up "Shelter Anywhere" appelliert an europäische Studierende, Flüchtlinge aufzunehmen. Das ist sinnvoll - und etwas traurig.

„Frau Merkel kommt schlauer aus Marxloh raus“

Bürgerdialog Der Vorsitzende der Bürgerstiftung Duisburg Manfred Berns verrät, was er Angela Merkel alles sagen wird über ein Migrationsproblem, das hausgemacht ist

Hausbesetzung mal anders

Ominöse Besetzung Unbekannte haben am Freitag ein leerstehendes Haus besetzt. Ein Großaufgebot der Polizei rückte umsonst an. Das Haus war leer bis auf einen Kassettenrekorder.
Der Dollar rollt

Der Dollar rollt

USA Eine Tour durch Orlando preist Trailerparks als neues Geschäftsmodell
„Wir wollen die Häuser dem Markt entziehen“

„Wir wollen die Häuser dem Markt entziehen“

Im Gespräch Stefan Rost war Ende der 80er Gründungsmitglied des Mietshäuser-Syndikats. Nach gut 25 Jahren fürchtet er erstmals das Aus des Projekts

Von wegen biologisch

Mexico City Ein Flughafengroßprojekt soll urbane Stadtentwicklung mit natürlichem Freiraum verbinden. Das sehen nicht nur die Anwohner anders

Die Mietrebellen - Verdrängung aus der Stadt

Gesellschaft Am 24.04.2014 hatte der Film "Mietrebellen - Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt..." in Berlin seine Premiere.

„Mehr miteinander“

Privathandel Nicht alle Sharing-Formen dürfen über einen Kamm geschoren werden, sagt Experte Thomas Dönnebrink