12Fev - Algerien - ein gefährliches Pflaster und alte Rechnungen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wegen angekündigter, aber verbotener Demonstrationen wurde heute morgen Algier von der Polizei nahezu vollständig abgeriegelt.

Algerien war mein persönlicher Tipp, wo die Reihe der Aufstände sich fortsetzen würde - vom Jemen mal abgesehen, wo es wohl weiterschwelt.

Bei Algerien ist aber meine Angst, dass es ein Blutbad geben könnte, weit größer. Hier müssten die Demonstranten praktisch gegen die Armee insgesamt vorgehen - und das könnte weitaus gefährlicher sein als in Ägypten der Balanceakt zwischen Aufstand und Zusammenarbeit. Die algerische Armee wiederum wird, denke ich, versuchen, bereits die ersten Ansätze zu einer Revolte im Keim zu ersticken - zu viele alte Rechnungen sind noch offen.

Al-Jazeera sendet schon die ersten Berichte, ich empfehle, diese zu verfolgen. Von mir wird es zu Algerien eher weniger geben, da ich mich dort nur sehr wenig auskenne. Der Blog ist also mal wieder nur ein "Bitte hingucken".

09:55 12.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Alien59

Nächster Versuch. Statt PN: alien59(at)live.at
Alien59

Kommentare 13

Avatar