Freitag, 18/2/2011 - Prioritäten

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

An diesem Freitag beschäftigte sich Deutschland vorzugsweise mit der Frage, ob der Verteidigungsminister bei seiner Dissertation Quellen nicht ordentlich angegeben hatte.

An diesem Freitag wurde in der arabischen Welt in vielen Ländern demonstriert. Nachdem in den letzten sechs Wochen dabei schon zwei Diktatoren abgesetzt wurden, wehren sich die nun angegriffenen ohne Rücksicht auf Verluste: so sollen an diesem Freitag in Lybien 80, im Yemen 6, in Bahrain 4 getötet worden sein, unzählige sind schwer verletzt und der Kampf geht weiter.

Aber in Deutschland zählt man Gänsefüßchen und widmet der schlechten Pressearbeit des Freiherrn einen Brennpunkt im ZDF.

Das ZDF berichtete in seinen Abendnachrichten dann zwar über eine große Demonstration auf dem Tahrir-Platz in Kairo im Anschluss ans Freitagsgebet, aber die eigentliche Sensation wurde übersehen - warum auch immer:

Auf dem Tahrir-Platz, vor einer Menge von ca. 2 Millionen Menschen, hielt kein anderer als Scheich Yusuf Al-Qaradawi die Freitagspredigt und leitete anschließend die Gebete. Seit 1981 hatte er nicht mehr öffentlich in Ägypten predigen dürfen, hatte sich sogar in Qatar einbürgern lassen und hatte erst jetzt zurückkehren dürfen. So, wie in seiner Stimme Tränen zu hören gewesen waren, als er von Doha aus Mubarak zum Rücktritt aufgefordert hatte, war auch gestern das Schwanken in seinem Ton deutlich zu hören. In seiner Predigt wurde deutlich, wie weit die Forderungen der Demonstranten auch seiner Denkweise entsprechen. Auf dem Platz konnte man teilweise eine Stecknadel fallen hören. Nicht nur Al-Jazeerah, sondern sogar der ägyptische Channel 1 übertrugen das Gebet.

Hier wurde Geschichte geschrieben.Weltweit haben Zuschauer vor den Fernsehgeräten gebannt gesessen - ich war nicht die einzige, die kaum glauben konnte, was sie dort sah.

Aber in Deutschland zählt man Zitate einer Dissertation von zweifelhaftem Rang.

16:27 19.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Alien59

Nächster Versuch. Statt PN: alien59(at)live.at
Alien59

Kommentare 27

Avatar
rahab | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar