Klima- Jugend- Hungerstreik

Denken,Sprechen,Handeln Die Erkennbarkeit von ,,Macht''Menschen- beim Abbiegen von der Hauptstraße und Einbiegen auf Nebenstrecken
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich nehme sie ernst- die Jugend und besonders Diejenigen mit dieser Unbedingtheit.

Es sind die jungen Leute in Berlin auf einer Wiese im Zelt mit ihrem gewesenen Hungerstreik, die ich besuchte

und die mit ihrer Unbedingtheit mich erinnerten an eine Wahrhaftigkeit, der ich seit langer Zeit in ihrer Radikalität

nicht mehr begegnet war.

Selbst meiner Sorge um sie, hatten sie zugehört . Jetzt haben sie sich laut Spiegel zum Hungerstreikende entschlossen.

Das ausgebliebene Zeichen unserer dreiKanzlerIn- Bewerber finde ich falsch. Das Zeichen wäre gewesen- 3Besuche und

ein öffentliches Gespräch. Das Misstrauen über abgegebene Versprechen ohne Einhaltungstermin ist auch gegeben,

weil dieser Turbokapitalismus sich neu erfindet und alle StrategInnen die unklare Kommunikation zum Status Quo

erhoben haben- die StrategInnen der gezielten Hirnwaschungen und Verballhornungen.

Die Ignoranz der Jugend und die Statistisierung ihrer Meinungen schafft keine Wähler aber AbwenderInnen,

ExtremistInnen. Dieses vereinte Deutschland lernt nicht dazu . Der Besuch wäre sogar kostenlos gewesen aber wer will

schon Zeit aufwenden für Menschen, deren Stimme man nicht braucht. Sich zeigen und Zeichen setzen geht anders.

22:40 19.09.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Anelim Aksnesej

Manchmal hatte ich schon fast den Eindruck,sogar unser Alphabet sei vonA bis Z erlogen.
Avatar

Kommentare