War der Mauerfall vermeidbar?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eine Nachfrage zum letzten Blog macht mich nachdenklich:

Ob es eine realistische Option gegeben hätte, den zweiten Weltkrieg zu vermeiden?

Im Rückblick fügt sich Stein um Stein, Information um Information in ein scheinbar schlüssiges Bild, das wir jedoch immer als ein fiktive Realität verstehen müssen.... gerade nach einem Krieg schreiben die Sieger eine andere Erzählung fort als die Verlierer der Auseinandersetzung.

Wann wird es ein Museum geben für die Kriege, die nicht eröffnet wurden?

Ob der Euro fällt, wissen wir in einer unbestimmten Zukunft. Bis dahin hält er ewig.

Was Menschen bauen, kann stürzen.

Was viele Menschen wollen, kann einer stürzen.

Wenn viele Menschen wollen, können diese alles stürzen.

Hier endet der 232. Eintrag: Dieser Blog mischt Fiktion und Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind zufällig und in der historischen Überlieferung nicht verbürgt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe um unser Leben. Bitte bleib dran.


Next

Back

Klick zum Gästebuch

23:47 22.12.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

archinaut

Ein Blick weitet den Horizont: Dieser Blog zieht um die deutschen Häuser
archinaut

Kommentare 23