B | Liquiditätsabfluss in den Anlagesektor (2)

Teil 2 - Wachsende Einkommensunterschiede begünstigen reiche Haushalte, deren Konsum trotz Mehreinnahmen kaum steigt. Das Geld strömt in den Anlagesektor - mit bedenklichen Folgen

B | Liquiditätsabfluss in den Anlagesektor (1)

Teil 1 - Wachsende Einkommensunterschiede begünstigen reiche Haushalte, deren Konsum trotz Mehreinnahmen kaum steigt. Das Geld strömt in den Anlagesektor - mit bedenklichen Folgen

B | Fortgesetzte Völkerrechtsbrüche gegen Syrien

Militärische Bedrohungen Allgemein akzeptiertes Völkerrecht ist ein wichtiger Garant für den Frieden. Sollte es dann nicht auch für Syrien gelten?

B | Korrekturbedürftiges Russlandbild

Angst vor Russland. Bereits seit der Zarenzeit wird Russland in unterschiedlichen Varianten vorgeworfen, die Freiheit und den Wohlstand des Westens zu bedrohen.

EU-Wettbewerbspolitik vor dem Fiasko

EB | EU-Wettbewerbspolitik vor dem Fiasko

Neoliberales Kernziel. Die führenden Repräsentanten der EU sind davon überzeugt, dass mehr Wettbewerb Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand schafft. Die Realität beweist das Gegenteil.

B | UN-Giftgasvorwürfe an die syrische Regierung

Report der UN-Kommission. Es wirkt wie gezieltes Timing, wenn UN-Vertreter die syrische Armee unmittelbar nach der Befreiung von Deir ez-Zor für Giftgas-Attacken verantwortlich machen.

B | Die Gründe für den Erfolg rechter Populisten

Gefahr von rechts. Nicht Propaganda, sondern die veränderte wirtschaftliche Lage veranlasst Globalisierungsverlierer, rechte Populisten zu wählen. Grundwerte werden dabei aufgegeben.

B | Finnlands Russlandbeziehungen in Korrektur

Trendwende. Der Drang zum Musterschüler der EU hat Finnland außenpolitische Belastungen und wirtschaftliche Rückschläge gebracht, die jetzt korrigiert werden sollen.

B | Gab es Massenhinrichtungen in Syrien?

Militärgefängnis Saydnaya Nachdem es über Ost-Aleppo nichts „Brauchbares“ mehr zu berichten gab, gerät Syrien mit dem aktuellen Rapport von Amnesty International erneut in die Schlagzeilen.

B | Die tieferen Ursachen wachsender Ungleichheit

Ein neuer Deutungsansatz. Über kaum ein Thema wird gegenwärtig mehr debattiert als über die wachsenden Einkommens- und Vermögensunterschiede. Erweisen sich gängige Erklärungsansätze als Irrwege?