Würde und Wert des Menschen

Grundrechte Das Recht auf gesicherte Existenz und gesellschaftliche Teilhabe
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Diskussionen um das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) nimmt weiterhin Fahrt auf, mit Pros und Contras von verschiedenen Seiten. Die Schwierigkeit dabei ist, dass es inzwischen eine Vielzahl von unterschiedlichen Modellen gibt. Vor diesen Modellen, ja vor dem BGE überhaupt liegen Grundlagen. Dergestalt lege ich hiermit 10 Thesen dar:

  1. Geld ist kein Wert an sich, sondern ein Tauschmittel für Güter und Dienstleistungen
  2. Arbeit ist kein Wert an sich, sondern dient der Produktion von Gütern und der Erbringung von Dienstleistungen
  3. Güter und Dienstleistungen sind keine Werte an sich, sondern ihr Zweck ist, die Bedürfnisse der Menschen zu decken
  4. Der Wert an sich ist der Mensch und seine Bedürfnisse, die sein Leben aufrechterhalten und gedeihlich machen
  5. Die Würde des Menschen ist unantastbar und der Wert des Menschen ist absolut
  6. Würde und Wert des Menschen ermessen sich nicht an Geld oder an erbrachter Arbeit
  7. Die Existenzberechtigung eines jeden Menschen steht außer Frage
  8. Der Mensch ist sowohl ein Individuum, wie auch ein Gesellschaftswesen
  9. Somit hat jeder Mensch das Grundrecht auf gesicherte Existenz und gesellschaftliche Teilhabe
  10. Dieses Grundrecht ist jedem Menschen bedingungslos qua Existenz zu gewährleisten

Dieser Beitrag beleuchtet meine zentrale These 'Der Mensch im Mittelpunkt' weiter.

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Red Bavarian

Die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart gestalten, die Zukunft erdenken.
Schreiber 0 Leser 2
Red Bavarian

Kommentare 8