Outsourcing der Sichtbarkeit

Flüchtlingskrise der große wurf, gedankenkette, pragmatisch, im ch.paffen-style, kein bock auf prosa
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der tote Junge am Strand

Impulswille: Leid beenden

Ordnung schaffen in Syrien

Assad weg

Dagegen steht: Russland

Mit Rus wäre gar ein robustes UN-Mandat möglich

Was will Rus, was EUSA geben könnte?

Ukraine

IST-Zustand: Westweg in Ukraine, Chaos in Syrien

Tauschen gefällig?

Rus passt nun auf auf seine Grenzen, Assad kann es nicht

Wenn EU diesen Kuhhandel nicht will? – Durchhalten, durch Wirtschaftskraft, Menschlichkeit und Orga-Power. Flüchtlingsströme aufnehmen.

Man könnte es so sehen: Explosivkrieg ist out, dafür haben wir nun den Wirtschaftskrieg

Also durch da, oder Kuhhandel

Was die Ukrainer wohl dazu sagen würden… (die eine Hälfte). Aber das sähen wir ja nicht mehr. Rus kümmert sich um seine Grenzen.

Randbedingungen: EU ist nicht gleich USA, es sein denn TTIP, nee auch dann nicht, Afrika?, Einigung mit Iran, but Saudi-Arabia

11:35 04.09.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Dersu Usala

Gefangen im Bewusstsein des Unlösbaren, zu lösen nur durch Lösen vom Bewusstsein.
Dersu Usala

Kommentare 61

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar