"Wie wir einmal (fast) berühmt wurden"

Filmtipp Sehr schönes Portrait über Kreuzberger Künstler, 25 Jahre mit der Kamera begleitet. Ein "Must see"!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

Christiane Nalezinskis Langzeit-Projekt, der Film „Wie wir einmal (fast) berühmt wurden“ erlebte seine mehrfache Wiederaufführung im Kino Moviemento in Kreuzberg, nachdem es nach dem Corona-Lockdown Anfang Juli 2020 wieder den Spielbetrieb startete. Über 25 Jahre lang begleitete sie den Werdegang von sechs Schauspielerinnen und Schauspielern, die sich mit ihrem Knochenjob durchs Kreuzberger Leben durchschlagen. Im Winter 1994 feierte Nalezinskis Kreuzberg-Serie „Linsenstrasse“ im Kino Eiszeit Premiere, aus der zwei Jahrzehnte später eine Langzeitdokumentation wurde. Halb dokumentarisch, halb fiktiv erzählten die “Linsenstraßenbewohner“ aus dem Graefekiez von ihrem Künstler-(Über)Leben. Autorin, Produzentin, Regisseurin und Cutterin Christiane Nalezinski, die als Marlene selbst Protagonistin ist, interviewt die Darsteller auf eine feinfühlige Weise, sie nennt es selbst „Tiefeninterviews“, die mit sehr viel Authentizität beantwortet wird.

Für den Zuschauer ein wahres Filmfest! Von dem dreistündigen Filmmaterial wurde der Film auf 1,5 Stunden zusammengeschnitten und bei der Filmvorführung, die ich besuchte, hörte man bereits einige Stimmen, die sich den Film länger wünschten, da das Zuschauen Freude bereitete und sehr viel Interesse weckte. Christiane Nalezinski war selbst bei der Vorführung anwesend und sagte, dass es aber auch Zuschauer gab, die bei dem Film weinen mussten, da er auch sehr emotional ist. Trotz all der Tragik bietet ihr Kunstwerk dennoch Optimismus. Und berühmt wurde Dragqueen Juwelia durch Rosa von Praunheims Film „Überleben in Neukölln“. Sie begeistert am Wochenende Touristen aus aller Welt mit ihrer Show in der "Galerie St. St.", ihre Gemälde verkaufen sich durch Ausstellungen, beispielsweise in New York. Auch Marlenes Crowdfunding auf Startnext war ein voller Erfolg und erreichte sein Ziel. Nur nicht aufgeben! Weitermachen! Leben!

Am Freitag, den 17. Juli 2020 läuft "Als wir einmal (fast) berühmt wurden" um 20 Uhr noch einmal im Moviemento Kino in Berlin-Kreuzberg

Info-Videoclip "Wie wir einmal (fast) berühmt wurden"

Eingebetteter Medieninhalt











00:40 15.07.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare