Hartz IV: Dienstpflicht einführen?

Nun trifft es alle? Bravo - diese Debatte war schon lange überfällig denn: Die Idee der Dienst - Wehrpflicht unterscheidet sich nicht von der Hartz IV - Zwangsarbeit - trifft aber alle!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Scheinheilige Empörung?

Die geplante Dienstpflicht ist u.a. der Versuch, die Arbeitslosenzahlen weiter zu manipulieren. Und, es ist nur ein anderes Wort für die Wehrpflicht.
Wie schon damals beim Wehrdienst würden nämlich alle die den Dienst ableisten - ersteinmal aus der Arbeitslosenstatistik verschwinden!

Interessant ist allerdings der Aufschrei in der Politik und den Medien dennoch - denn:
Es ist gibt keinen großen und tatsächlichen Unterschied zwischen der Zwangsarbeit vom Jobcenter und der Dienstpflicht für die Allgemeinheit.

Ob nun einige (mehr) in der Regierung bemerken, dass es die Zwangsarbeit schon lange - nämlich seit der Einführung von Hartz IV gibt...?

Man darf / muss also zumindest die Frage stellen:
"Warum soll nicht für alle das gleiche gelten - wie für Hartz - Empfänger?"

Zumindest kann jetzt mit einer neuen Debatte zum Thema - "Zwangsarbeit" gerechnet werden, denn dieses Thema ist eine Steilvorlage für linke Politik!

Perry Feth

Persönliche Anmerkung:
Wehr - oder Dienstpflicht ist nicht akzeptabel, denn egal in welchen Bereichen, solche Tätigkeiten müssen auf Freiwilligkeit beruhen!

18:30 07.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare 1