Höhlendrama in Thailand:

Das Nahe liegt so fern? Konkon am Flaschenzug: Das wäre vermutlich die schnellste und sicherste Lösung
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Zum Höhlendrama in Thailand

Zuerst einmal mein tiefes Bedauern und Mitgefühl zu dem dramatischen Unfall in der Höhle und dem Verlust eines Menschenlebens. Man kann nur hoffen - das alles gut geht.

Alle Kräfte sind bemüht den Kindern zu helfen und dabei ist aber aufgefallen, dass man bisher nicht auf die "einfachste und sicherste" sowie auch "schnellste und günstigste" Idee zur Rettung gekommen ist!

Vorschlag:
Die Höhle ist verwinkelt und birgt viele Gefahrenstellen - dennoch ist es bereits gelungen Seile zu spannen - um verschiedene Dinge zu den Kindern zu transportieren.

Dieses System kann ausgebaut werden!

Mit stabilen Metallstiften kann ein starker Flaschenzug an der Höhlenwand entlang bis zu den Kindern installiert werden. Viele Hände bekommen die Strecke schnell installiert.

An diesen Flaschenzug wird eine Art Schutzhülle / Beutel / Konkon mit Schaumstoffpolster gehangen - in den die Kinder hineinklettern können und der von außen Wasserdicht verschlossen wird.
Für die Sauerstoffversorgung im inneren kann ein Sauerstoffkompressor oder auch Sauerstoffflasche mit Luftschlauch fungieren.

Die Kinder können so geschützt wie ein "Schmetterling durch den Konkon" - über den Flaschenzug nach außen gezogen werden! Und zur Stabilisierung gegen die Strömung werden von Hinten und vorne Seile am Konkon befestigt, die widerum von Helfer gehalten werden.

Perry Feth

Übersetzung:
Pị cnt̄hụng lakhr t̄ĥả nı pratheṣ̄thịy

prakār ræk c̄hạn s̄eīycı læa h̄ĕn xk h̄ĕncı māk s̄ảh̄rạb xubạtih̄etu thī̀ keid k̄hụ̂n nı t̄ĥả læa kār s̄ūỵ s̄eīy chīwit mnus̄ʹy̒ h̄nụ̀ng s̄āmārt̄h h̄wạng - ẁā thậngh̄md pĕn pị d̂wy dī

kxng kảlạng kảlạng phyāyām xỳāng h̄nạk pheụ̄̀x ch̀wy dĕk læa dị̂ rạb kār s̄ạngket h̄ĕn ẁā yạng mị̀ dị̂ mā t̄hụngthī̀ "ng̀āy læa plxdp̣hạy thī̀s̄ud" chèn deīyw kạb"rĕw læa t̄hūk thī̀s̄ud" khwām khid nı kār ch̀wyh̄elụ̄x!

K̄ĥx s̄enx næa:
T̄ĥả mī thī̀ khdkheī̂yw læa mī cud xạntrāy mākmāy tæ̀ yạng pras̄b khwām s̄ảrĕc nı kār yụd cheụ̄xk pheụ̄̀x s̄̀ng mxb s̄ìng t̀āng«h̄ı̂ kạb dĕk

rabb nī̂ s̄āmārt̄h t̄hxd xxk dị̂!

H̄mud loh̄a k̄hæ̆ngræng thnthān s̄āmārt̄h tid tậng rxk thī̀ k̄hæ̆ngræng dị̂ tlxd næw p̄hnạng t̄ĥả tlxd thāng cnt̄hụng dĕk «mụ̄x cảnwn māk dị̂ rạb kār tidtām kār tid tậng xỳāng rwdrĕw

thī̀ rxk nī̂ mī f̄ā pid p̂xngkạn/ t̄hung/ Konkon thī̀ k̄hæwn wị̂ d̂wy p̄hæ̀n fom - sụ̀ng dĕk «s̄āmārt̄h pīn k̄hụ̂n pị læa d̂ān nxk pid s̄nith
s̄ảh̄rạb kār cạdh̄ā xxksicen p̣hāynı khxmphers̄sexr̒ xxksicen h̄rụ̄x krabxks̄ūb xxksicen kạb th̀x xākāṣ̄ s̄āmārt̄h thả h̄n̂āthī̀ dị̂ dĕk s̄āmārt̄h p̂xngkạn pĕn"p̄hīs̄eụ̄̂x doy Konkon" - dụng lūkrxk pị d̂ān nxk! Læa pheụ̄̀x h̄ı̂ khngthī̀ kạb kār h̄ịl k̄hxng cheụ̄xk thī̀ næb mā kạb Konkon cāk d̂ān h̄lạng læa d̂ānh̄n̂ā sụ̀ng ca cạd k̄hụ̂n doy p̄hū̂ ch̀wy xīk khrậng

Perry Feth

11:17 06.07.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare