Vortrag und Diskussion mit Michael Jäger

Klimawandel Klima und grünes Wachstum - Anmerkungen aus einer systemkritischen Perspektive. Freitag-Redakteur Michael Jäger diskutiert in Rostock über Klimagerechtigkeit
Vortrag und Diskussion mit Michael Jäger

Foto: Bernward Reul

Klima und grünes Wachstum - Anmerkungen aus einer systemkritischen Perspektive

Michael Jäger wird sich insbesondere mit der Frage auseinandersetzen, an welche Grenzen eine wirksame Bekämpfung des Klimawandels innerhalb des gegenwärtigen ökonomischen und politischen Systems stößt. Er skizziert Möglichkeiten einer Demokratisierung auch des Wirtschaftssystems, auf deren Basis nachhaltige Lösungen denkbar werden.


11.03.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Café A Rebours
Am Wendländer Schilde 5 (bei der Nikolaikirche)
18055 Rostock


Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden erbeten unter: info@salon-a-rebours.de

Mehr Infos über die Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eine Veranstaltung von

Salon A Rebours
Rosa-Luxemburg-Stiftung Meckenburg-Vorpommern
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Nordkirche

*******************

Kontakt:
Nina Mayrhofer
Verlagsleitung

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen
Geschrieben von

Freitag-Veranstaltungen

Der Freitag live - Informationen zu Veranstaltungen mit der Freitag-Redaktion
Freitag-Veranstaltungen

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.