Erdowo, Erdowie, Erdogan-Wahn

Die Türkei und wir. Putsch as Putsch can
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

A: Haben Sie die Nachrichten gesehen und die Kommentare zur Türkei gehört?

B: Ja, das habe ich.

A: Erdogan hat also geputscht?

B: Aber nein, falsch, das Militär hat geputscht!

A: Das Militär wollte also die Demokratie abschaffen?

B: Aber nein, falsch, Erdogan gefährdet die Demokratie!

A: Erdogan will also eine Militärjunta?

B: Aber nein, wieder falsch. Erdogan will als gewählter Präsident an der Macht bleiben.

A: Dann will das türkische Volk Erdogan loswerden?

B: Aber nein, ganz falsch. Der Großteil der türkischen Bevölkerung steht hinter ihm. Das Volk hat den Militärputsch mit verhindert und sich als wahrer Kämpfer für die Demokratie erwiesen. Selbst die politischen Gegner Erdogans in der Türkei waren gegen den Militärputsch.

A: Aber die Kurden wollen Erdogan loswerden? Die hat er doch so entsetzlich bombardiert.

B: Ja, das stimmt. Die wollen Erdogan loswerden. Aber die wollen bestimmt keine Militärdiktatur. Unter einer noch nationalistischer eingestellten Militärdiktatur erginge es den Kurden noch viel übler.

A: Aber wer will denn dann Erdogan loswerden?

B: Hmmm….

A: Aber hatte Erdogan nicht schon die Listen seiner Gegner in der Schublade?

B: Ja, sicher, Erdogan hatte Listen seiner Gegner. Die hat sein Geheimdienst spätestens dann erstellt, als vor wenigen Wochen in der amerikanischen Presse und auch in der deutschen FAZ Artikel über Putschgerüchte erschienen.

A: Hatten die Putschisten auch Listen?

B: Davon kann man ausgehen. Enge Mitarbeiter von Erdogan wurden ja auch beim Putschversuch getötet.

A: Und die europäischen und amerikanischen Politiker verurteilen jetzt die Putschisten aufs Schärfste?

B: Nein, falsch, sie verurteilen Erdogan aufs Schärfste.

A: Weil er nicht hart genug gegen die Putschisten vorgeht?

B: Nein, weil er zu hart gegen die Putschisten vorgeht.

A: Aber muss man nicht hart gegen Putschisten vorgehen?

B: Nein, das muss man nicht, wenn sie Erdogan wegputschen wollten.

A: Sollte Erdogan weggeputscht werden, weil er den IS in Syrien unterstützt?

B: Nein, auch der Westen rüstet die Islamisten in Syrien auf. In enger Zusammenarbeit mit der Türkei. Erdogan hatte aber angekündigt, sein Verhältnis zu Syrien wieder normalisieren zu wollen.

A: Aber der Westen will doch auch Frieden in Syrien?

B: Falsch, der Westen will, dass die Assad-Regierung stürzt. Aber das hat er nicht geschafft. Auch wegen des Eingreifens Russlands auf Seiten der syrischen Regierung.

A: Aber der Westen freut sich doch dann, wenn Erdogan russische Flugzeuge abschießt?

B: Ja, aber nur, wenn er das auf Befehl des Westens tut. Erdogan hat sich übrigens vor einigen Tagen bei Putin wegen des Abschusses entschuldigt. Die Beiden verstehen sich wieder.

A: Aber das ist doch schön!

B: Nein. Das gefällt den USA überhaupt nicht. Russland soll doch auf allen Gebieten isoliert werden.

A: Muss Erdogan weg?

B: Endlich richtig!

A: Erdogan ist also ein ‚bad guy‘?

B: Unbedingt!

A: Weil seine Syrien- und Kurdenpolitik genauso abscheulich ist wie sein Vorgehen gegen Oppositionelle und Presseorgane?

B: Aber nein, wen scheren denn schon die Kurden und die Pressefreiheit!

A: Weil er die Todesstrafe wieder einführen will?

B: Aber was, die haben die USA doch auch.

A: Warum muss Erdogan dann weg?

B: Die Demokratie muss gerettet werden!

A: Aber das sagten doch die Putschisten?

B: Genau!

11:06 19.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Angelika Gutsche

Reisen führten Angelika Gutsche unter anderem auf den afrikanischen Kontinent und quer durch den Balkan. Viele Reportagen fanden Veröffentlichung.
Angelika Gutsche

Kommentare 15

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community