Ausscheidungswettbewerbe

Gardening Ein neuer Trend aus Amerika lässt uns nicht zur Ruhe kommen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Wenn mir jetzt erzählt wird, man müsse mit "Gardening" unbedingt einem Trend aus den Vereinigten Staaten folgen, frag ich mich, wie man das früher nannte!?

Die Vereinigte Verschlagwortung aus Übersee geht mir gehörig auf den Zeiger. Demnächst werden wir noch alle unsere T-Shirts verkehrt herum tragen, weil das wieder so ein Trend ist, dem zu folgen gilt.

http://i.imgur.com/TtMUCcp.jpg
Besonders bei Wahlen und deren Vorkämpfen hat sich in den letzten Jahren viel verändert.
Die Ausscheidungswettbewerbe werden jetzt mehr und mehr schabloniert. Ein Grinsen, ein Konfetti, ein Familiesein, ein Schilderheben... wie im US-Fernsehen.

Ausgeschieden werden auch mehr und mehr Wähler, die sich nicht mehr einurnen lassen. Da spielt es keine Rolle, ob da gerade der Landrat in Nordhausen, die Bürgerschaft in Bremen oder der Präsident in Polen gewählt wird. Gut amerikanisiert gehen nur noch 20...50% zur Wahl und der Rest betreibt (wenn überhaupt) ein gutbürgerliches Gardening.

Wenn also das T-Shirt umgekrempelt wird, liegt die Zeit der in den Kniekehlen hängenden Hosen hinter uns. Und auch der Hosenträger trägt wieder Hosen...

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=13.05.2015

07:56 13.05.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community