Ein US-Truppentransporter im Vorgarten

Leipzig Bisher fällt nur Kerosin vom Himmel.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nein. Alltag ist das nicht. Eher Krieg.

Stillschweigend hätte der US-Truppentransporter (N764NA) seine Runden gedreht, wenn nicht aufmerksame Beobachter von Flugrouten hier Hobby-Fragen stellen.

"Nachdem die Maschine scheinbar erst zwei Ehrenrunden um Bitterfeld drehte, machte die Maschine anschließend einen Ausflug in einer Flughöhe von (ca. 3600m) Richtung Harz, um über Thale, Bernburg, Köthen in den Landkreis Sömmerda zu fliegen, von dort aus zurück ins Mansfeld, um daraufhin dem Kyffhäuserreis und Nordhausen einen Besuch abzustatten, Es war irgendwie ein Anblick, der Unbehagen auslöst..."

Vor einigen Tagen musste ein Flugzeug, was mit US-Soldaten vollgepackt war, zum Flugplatz Leipzig zurückkehren. Der Vorfall wurde sofort im Internet nach Mitternacht diskutiert.
http://kyf.net/freitag/img/flug.jpg
Die Maschine war laut zu hören, es roch nach Flugbenzin. US-Soldaten auf Rundflug.
http://www.flughafen-natofrei.de/files/gis_einstieg.jpg
Seit Mai 2006 benutzt das Pentagon den Flughafen Leipzig/Halle, um US-Soldaten in die Kampfeinsätze im Irak und in Afghanistan zu schicken bzw. zurückzuverlegen. (http://www.flughafen-natofrei.de)

Auch der Mitteldeutsche Aufklärerrundfunk hat nachgefragt. Nach MDR-Angaben handelte es sich um einen Truppentransporter der US Armee. Die vollbesetzte Maschine war in Leipzig in Richtung Halifax USA gestartet. Nach einem Notfall musste der Pilot zurück zum Flughafen. Der Pilot hatte in der Luft seine Flugbenzintanks entleeren müssen. Dabei wurden wohl ca. 30 Tonnen Kerosin abgelassen, teilte die Flugsicherung mit.
http://kyf.net/freitag/img/nato.jpg
Soldaten fielen nicht vom Himmel, bisher nur Kerosin.

http://www.leipzig-halle-airport.de/tycon/pic.php?imgurl=..%2Fmedia%2Ffiles%2Flej%2Fstartseite%2Fonline_reisecenter.jpg&height=51&width=213
Ab in den Krieg?http://kyf.net/freitag/utb.php?d=26.07.2012

07:26 26.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare