Konsumklima im Klimakonsum

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die GfK, die Gesellschaft für Konsumterror, projiziert ein Lächeln auf die Schaufenster:

    "Der Gesamtindikator prognostiziert nach revidiert 4,0 Punkten
    im August für September einen Wert von 4,1 Zählern."

Ein Satz, den man in der Einkaufstasche erst 1 Stunde umhertragen muss, um ihn zu revidieren.

Als ich als jugendlicher Brühwürfel noch in den Konsum ging, brauchten wir keine Konsumklima-Studie. Es roch nach Milch, Käse oder Sauerkraut und Salzgurken. Einkaufen war noch ohne Beschallung möglich, es lag ein natürlicher Duft von Notwendigkeit im Verkaufsraum.

Jahrzehnte später im Heute. Gut klimatisiert wird räumungsverkauft. Andauernd.

So viel Kauf braucht kein Mensch! Da reichen die Konsummarken nicht...

http://kyf.net/freitag/img/alles-muss-raus.jpg
http://kyf.net/freitag/utb.php?d=26.08.2010-2

10:36 26.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare