Liebeserklärung auf 96 Fenstern

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


http://kyf.net/freitag/blaudummy.gif

Ein Podcast? Früher hätte man einen ganzen Protzkasten dafür benötigt.

Früher gab es ja auch noch Zeitansagen übers Telefon, Telegramme mit Schmuckblatt. Man musste auch noch in der Zeitung richtig nachlesen, um informiert zu sein.

Heute, im Zeitalter von HDTV, kommen die Informationen gigaweise. Bilder kommen gigaweise.
Und dann eine Liebeserklärung auf 96 Fenstern? Ich rechne da mal nach und entscheide mich, dass das gerade mal 0,01 Prozent von einer öffentlich rechtlichen Mattscheibe sind. Liebes-Ready!

Es gibt einiges zu erklären. Das meint auch der Reporter vom Bayrischen Rundfunk, der sich am gestrigen Abend in der Tegernseer Landstraße von München vor dem alten Hertie-Gebäude positioniert hat.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc0.jpg

Die Aktiven des CCC aus München waren noch dabei, die Sprüche hinters Glas zu bringen...

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc1.jpg

... oder an der Fassade umherzugestikulieren.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc2.jpg

Drinnen, im alten Hertie-Verkaufsraum sammeln sich die Interessenten, um die Eröffnung von AllColoursAreBeautiful zu verfolgen.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc3.jpg

Hier wird nun alles erklärt, wie das funktioniert mit den Lampen, der Ansteuerung, den Computern ... und dem Editor.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc4.jpg

Der Chaos Computer Club! Irgendwie eine Mischung aus SCHWARZER BLOCK, DUNKELHEIT, FASTFOOD, ENERY DRINK, BISINDIEFRÜH, CHAOS, GLATZENANSATZ und SITZBAUCH. Aber ich mag diese schräge Kreativität!

Man mischt sich kräftig ein. Mit Netzthemen stößt Politik an Club.
Und es funktioniert. Das Chaos strahlt auf die Strasse und belebt ein altes Kaufhaus, was im Bald abgerissen werden soll.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc6.jpg

Fenster, die mit Transparentpapier bedeckt sind, um das Lampenlicht gleichmäßig zu verteilen, erhalten eine neue Funktion.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc7.jpg

Draußen stehen nicht nur sogenannte Freaks. Es lassen sich auch Normalos und Computerlose von der Allfarbenschönheit einfangen.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc8.jpg

Ein Blick hinter die Kulissen lässt die Formlosigkeit der Kreativität erkennen.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc9.jpg

Da kann man auch ganz unkonventionell gleich auf der Strasse mit dem Netbook den Leuten erklären, wie man sich hier aktiv beteiligt. Jeder kann seine eigene Animation auf die Fenster bringen. Mitmachen!

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/ccc10.jpg

Wenn man die Liebe eines Unbekannten auf 96 Fenster projiziert, dann sieht das so aus:

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/liebe.gif

Bei dieser Reduzierung auf das Wesentlichste, benötigt man wirklich nur 96 Fenster oder 96 Pixel. Die anderen 99,09 Prozent sind überflüssig... oder nur das Schmucktelegramm aus einer vergangenen Zeit.

Na dann, Bit auf Eins! Prima Sache, CCC.

http://kyf.net/freitag/blaudummy.gif

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=11.08.2010-1

18:30 11.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik