Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


an der xxl-domäne liegen die letzten balken blank, wenn die masse zum 'sale' gerufen wird. wer will da noch schaufenster, wir hängen sie einfach zu oder stellen modepuppen unangezogen kopflos hinter das glas. für unverständliche aus der vorzeit schreiben wir noch in fetten buchstaben 'sale' in den eingangswind.
nein, wir würden auch 'schrapel aus babel' akzeptieren, wenn die preise nur ordentlich durchgestrichen sind. ja, selbst am 'schrapel im stapel' würden wir uns erfreuen, wenn genügend rabatt uns den unnütz in die taschen wirft.

an der xxl-domäne macht es keinen sinn, die balken zu reparieren. der 'sale' wird jedes jahr mehr, wir ziehen einfach paar stahlträger ein und stützen den 'schrapel mit stapel'. geringfügig beschäftigt uns, dass nur geringfügig beschäftigt wird.

  • wo ist der kaufmann?
  • wo ist der fachmann?
  • wo ist die erfahrung?
  • wo ist das alter?

flexibel landet alles nur noch im team, um seriös zu wirken. wir erwirken nichts.

an der xxl-domäne wird das letzte plakat zum kulturhof entfernt. schlagartig ändert sich die stimmung in der durchgangszone von leise auf xxl. da erzählt mir ein jemand eine geschichte und füllt seine lücken mit whatever.

unsere balken haben parodontose.

http://kyf.net/freitag/img/xxl.jpg

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=25.01.2010-2

21:18 25.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare