Fahrscheinfrei

Nahverkehr In der Piraten-Hochburg Halle/S. wird eine alte Piraten-Forderung Wirklichkeit: fahrscheinloser Nahverkehr für alle Stadtbewohner, wenigstens eine Woche lang.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Anlässlich der europäischen Woche der Mobilität haben die städtischen Nahverkehrsbetriebe und private Anbieter eine Aktion “Probefahrt für (H)alle!” ausgerufen: vom 17. bis zum 23. September 2012 darf man kostenlos im Stadtgebiet (Tarifzone 210) mit Straßenbahn, Bahn und Bus fahren. Ursprünglich sollte es dafür noch einen speziellen Fahrschein geben. DuMonts MZ-Vertrieb sollte eine Art Freifahrkarte allen Abo-Exemplaren der einzigen Lokalzeitung beilegen. Nicht-Abonnenten sollten die rote Aktionskarte trotzdem in ihren Briefkästen vorfinden. Insgesamt 215 000 Freifahrtscheine sollten verteilt werden.

http://www.havag.com/file/image/7bc6952e2c550c16afc74cca4655826e.jpg

Doch zahlreiche Haushalte hatten keine der begehrten roten Karten erhalten. Über deren Verbleib kann nur spekuliert werden, wobei die extrem schlechte Bezahlung der Zeitungsvertriebs-Mitarbeiter mit bedacht werden sollte. Die Nahverkehrs-Gesellschaft HAVAG ließ 12 000 Tickets nachdrucken, doch auch bei deren Verteilung gab es Unregelmäßigkeiten und lautstarken Ärger.

Um den Erfolg der Mobilitäts-Aktion nicht zu gefährden, entschied nun die HAVAG, dass bis zum 23. September alle Hallenser ohne Fahrschein und kostenlos mit Straßenbahn, Bahn und Bus in der Tarifzone 210 fahren dürfen. Ein guter Anfang, doch Auswärtige, Fahrräder, Kinderwagen, Traglasten u. ä. müssen weiterhin zahlen.

(Foto HAVAG)
09:45 18.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

hadie

Was die Arbeitnehmer jetzt brauchen, ist ein Rettungsschirm für die Portemonnaies. (Frank Bsirske)
hadie

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community