Die epidemische Verbreitung des Nichtwissens

General-Amnesie? Im Zen ist Nichtwissen anzustreben. PolitikerInnen sollten aber wissen was sie tun. Doch politische Gedaechtnisluecken haben sich epidemisch verbreitet. Ein Weckruf!!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Gut, Nichtwissen gab's bereits in der Kaiserzeit.

Wilhem zwo (Kurzarm) 1914 : "Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche."

Weitere historische Beispiele, diesmal aus den hoechsten Kreisen der BRD: der vorletzte Bundespraesident, der vorvorletzte Bundeskanzler beide wussten nichts von Geldzuwendungen. (Was meinen Sie damit?). Und ganz, ganz frueher benutzte Adenauer die Ausrede: "Was schert mich mein Geschwaetz von gestern?" um Gedaechtnisluecken zu kaschieren. Aber das waren Einzelfaelle des Nichtwissens.

Erst vor einem Jahr wurde es ernst. Im bayrischen Landtag. Die dortigen Abgeordneten hatten naemlich ihre loved-ones als Buerokraefte eingestellt. Ploetzlich erinnerte sich aber niemand mehr dran und es musste muehsam aus den (Kranken)Akten des Landtages rekonstruiert werden, wer, wen, wann, und wofuer bezahlt hatte.
Niemand hat das damals so richtig ernst genommen. Bayern eben. Folklore.

Aber der gemeine Virus des Nichtwissens, denn um sowas muss es sich wohl gehandelt haben, hat sich danach schnell (durch Amtshilfe des BND?) in den Verfassungsschutz gefressen . Die wussten ploetzlich nichts ueber den rechtsradikalen NSU. Gar nichts. Und wieder musste muehsam in den (Kranken) Akten recherchiert werden. Viel Spektakel, doch die Epidemie wurde noch immer nicht erkannt. Und so konnte der Virus ungluecklicherweise allerhoechste politische Kreise in Berlin infizieren, Schlag auf Schlag.

Herr de Maziere erinnerte sich nicht an seine Drohnen. Frau Familienministerin sowieso (warum faellt mir der Name nicht ein...) erinnerte sich nicht an Zahlen in einem Bericht. Herr Finanzminister Schaeuble erinnerte sich an gar nichts, egal was man ihn fragt. Frau Merkel erinnert sich nicht an ihre schoenen Jahre in der FDJ, obwohl sie eigentlich dabei gewesen sein muss. Herr Pofalle erinnert sich nicht an die NSA ("Was ist das?"). Herr Friedrich auch nicht ("Ist da was?").

Jetzt hat die Epidemie bereits den Atlantik uebersprungen. Herr Obama weiss nichts von der Ueberwachung der Kanzler Handys. Ein ernster Fall. Nicht der erste Fall allerdings bei unseren Erb-Verbuendeten. Die Bushs' wussten auch immer nix, doch bei denen liegt's in der Familie.

Aber Obama? Yes, I can mich nicht erinnern? Schrecklich.

Die General-Amnesie droht! Hoffentlich wacht die Welt bald auf!!

09:18 27.10.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Aussie42

Mauerberliner(West) bis 1996, 10 Jahre meditieren in Indien bis 2010, jetzt in Australien. Deutschland weit weg.
Aussie42

Kommentare 23

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community