Aussie42

Mauerberliner(West) bis 1996, 10 Jahre meditieren in Indien bis 2010, jetzt in Australien. Deutschland weit weg.
Aussie42

Deutschland braucht ein Kernwaffen-Verbot!

Trügerische Scherheit. Das Narrativ vom "Gleichgewicht des Schreckens", das den Atomkrieg verhindert habe, ist falsch. Nur ein Verbot aller Kernwaffen, kann nukleare Kriege vermeiden!

Wie ein nuklearer Krieg morgen beginnen kann

USA gegen Nord-Korea. Jong-un provoziert mit Raketen. Trump droht, NK auszulöschen. Keine Verhandlungen! Viel Lärm um nichts? Die USA können eine NK-Rakete nur mit nuklearen Waffen abfangen!

Verdammt... Korea-Krieg ist wieder möglich.

Der Lohn der Kriegsangst. Gerade hat Jong-un (Nord-Korea) den Angriff auf Guam (USA) abgesagt, schon testet er eine H-Bomben. Wieder wird weltweit gezittert. Kriegsangst! Wem nützt das alles?

Computer muessen viel intelligenter werden!

Kuenstliches Bewusstsein. Ray Kurzweil, der die EDV-Technologie bisher meist gut vorhergesagt hat erwartet, dass es in wenigen Jahren nicht-programmierte, elektronische Menschengehirne geben wird.

Das kaltblütige Töten in Minneapolis.

Gewaltkultur der USA. Die Frau hatte per Notruf die Polizei gerufen. Als sie auf den Polizeiwagen zuläuft, wird sie vom Beifahrer mit mehreren Schüssen getötet. Minneapolis, USA, Juli 2017

Autos ohne Benzin und Fahrer - Konsequenzen

Big Oil demnächst pleite. Elektroautos brauchen kein Benzin. Das wird die Welt verändern. Zuerst werden Exxon, BP und Kumpane ruiniert. Dann die Scheichs. öl-Kriege werden sinnlos. Revolution?

Die Verwirrspiele der USA in Arabien.

Krieg am Golf? Wieder mal versucht Mohammed bin-Salman Westasien aufzumischen. Durch eine Blockade Qatars, stellvertretend für den Erzfeind Iran. Wie im Yemen. Und was machen die USA?

Wie man sich politisch in die Tasche luegt.

Das geringere Uebel? Vor der franzoesischen Wahl zwischen Le Pen und Macron haben auch viele Linke zur Wahl Macrons aufgerufen. Er sei das geringe Uebel. Eine fatale Fehleinschaetzung.

EU or GB - Wer blecht fuer den Brexit?

Links fehlt wieder. Die Brexit-Debatte zeigt das Geld-Gesicht Europas. Unverhüllt von schönen Worten und ohne Schminke. Labours Corbyn, Hoffnungstraeger der Linken Europas, duckt sich weg.

Shakespeare à la Francaise.

Lady MacPen. Es war vorherzusehen. Der Jüngling im internationalen Blätterwald hat die Burg überrannt. Pause. Im Foyer bubbelt der Champagner. Lady MacPen bleibt gelassen.