Bläst „Größter Furz Aller Money Zeiten“ Währungskrieg weg?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bläst „Größter Furz Aller Money Zeiten“ (GRÖFAMZ) Welt- Währungskrieg weg?

Die Philosophie der Tandem /$ Währung war nicht nur auf dem G 8 HeiligendammGipfelals globaler Damm & Wehrung im Gespräch.

Sind $/€ eine Igel- Währung, mit zwei Seiten derselben Währungsmedaille?
Ist das Währungshasen Rennen im vollen Gange?
Gerhard Schröder hat als Bundeskanzler 2002 lauthals auf dem Marktplatz in Goslar tobend gelobt:
Uneingeschränkte Solidarität“ mit den USA nach Nine Eleven gerufen! Militärische Abenteuer sind mit mir aber nicht zu machen.
Bravo! Gerhard Schröder! Löwe gut gebrüllt!
Haben Gerhard Schröder, Joschka Fischer ihr Wort gehalten?, nicht ganz, wie wir aus ganz anderen Gründen wissen.
Gleichzeitig lief nämlich ab 2001 ein ganz anderes auf Kiel gelegtes Abenteuer vom Stapel, nämlich das philosophisch monetäres Abenteuer
als die zweite Seite derselben Medaille namens Ungeheuer $/€- Igel- Währung. Das Währungshasen- Abenteuer, das Währungs- Rallye Rennen zu Gunsten derSchuldnerstaaten zu Lasten der Gläubigerstaaten auf dem Wege zu einer weiniger asymmetrischen, mehr symmetrischen Währungs- Transfer- Weltwirtschaft konnte beginnen.

Was noch fehlte, war das der

„Größte Furz Aller Money Zeiten“ (GRÖFAMZ) an der Wallstreet als Dow Jones Geld- Verkehrsunfall?

Am 11. September 2001 war das wegen fehlender Immobilien Preisspekulationsblase als kolossaler Kollateralschäden im Hypotheken- Finanzsektor noch nicht gelungen?
Erleben wir gerade in Nachbebender Weltfinanzkrisen ab dem 15. September 2008, dem Tag der Lehman Brother Banker Trust Pleite, über die monetären Gefahrenlagen Portugals, Italiens, Irland,Griechenlands,Spaniens, genannt„PIIGS Länder“ den GRÖFAMZ nach Geschmack der Wallstreet?

Denn der Schritt vom Größten Feldherrn Aller Zeiten (GRÖFAZ) zum Größten Furz Aller Money Zeiten (GRÖFAMZ) der Wallstreet braucht nur einen Doppelklick im World Wide Web!, oder?

Steht die $/
€- Igel- Währung der Währungswippe gerade auf der Kippe?

Während in den USA die Immobilien Preis Spekulationsblase geplatzt, ist, die Niedrig- Lohnpreis Spekulationsblase nach unten als austariertes Korrektiv innerhalb der $/
€- Igel- Währung über Aufstocker nach Hartz IV, inklusive Subvention der Unternehmen durch das Restvermögen vor dem Schonvermögen der Arbeitnehmer/innen irreparable Geld Hirn Risse aufweist, um im vollen Schwange, gemäß den Maastricht Kriterien der EU, den Euro als Billiglohnwährungszone in eine Aufholjagddes $ zu treiben?

Spielt der Euro dabei die Rolledes Fängers am $/€- Igel- Währungs- Trapez, während der $ als vagbundierendes Abenteuerkapital, mit oder ohne, Netz und doppelten Boden der G 20- Staaten, des IWF, der Weltbank, zwanghaft in die Bungee- Springer Rolle verfällt?

Dabei spielen die PIIGS- Staaten im Weltkommunizierenden Sinne dessen, was jetzt asymmetrisch an den Weltfinanzmärkten im Wege des abgeblasenen Welt-Währungskriegespassieren wird, dank ihrer monetären Krisensituation, eine herausragend vermittelnde Rolle.

Während der Euro Raum geldpolitisch im Aufbau zu einer Währung mit Weltgeltung wächst, schrumpft der $- Raum auf sein beachtliches Maß einer Welt-Währung unter anderen.

Welch ein Glück der Moneten der Proleten, dass der Euro- Währungsraum, samt anderen ihm verbundenen Währungen, nicht nur mit reichen Ländern gesegnet ist, sondern auch arme Länder vorweisen kann.
Nur das schafft die global segenreiche Gemengelage, dass unter den G- 20- Staaten der Widerstand gegen die Bildung des Größten Anleihemarktes, unter dem Label Euro, der den US- $ Anleihemarkt bei weitem übertreffen wird, abnimmt.
Das stellt sich die Frage:
„Bieten die PIIGS- Staaten das globale Alibi im Euro- Währungsraum den größten Anleihemarkt der Welt in Griechenland auf Kiel gelegt, in Irland vom Stapel gelassen, an Portugal, Spanien vorbei in die Weltwährungs- See stechen zu lassen?

Vergessen wir bei allem Krisengerede um das Geld, die Währungen nicht:

„Geld ist ja vom Grunde her nur der Versuch, die Transportkosten der reinen Tauschgesellschaft "Ware gegen Ware" gegen Null zu fahren

Geld ist also kein Fetisch, sondern ein Schmiermittel zur Beschleunigung des Zugangs zu Waren, Produkten, Dienstleistungen, ohne sich in direkten Tauschhandel um Gegenleistungen zu verheddern?

Geld ist eine Zugangserlaubnis zu etwas!, mehr und nicht weniger.?

Währungen in ihrer asymmetrischen Wirklichkeit unserer Zeit bietenZeiten vor der Erfindung des Geldes archaische Zustände, bieten ungeahnte Gelegenheit auf scheinlegale Weise zu Raub, Plünderung, Ausbeutung ganzer Völker Regionen, Ressourcen zu Gunsten der einen, zu Lasten der anderen.

Der eigentliche Grund für die Erfindung des Geldes ging dabei verloren, nämlich die Erlaubnis des Zugangs zu Waren, Dienstleistungen für alle gleichermaßen, ohne Ansehen von Person, Stand, Herkunft, zu organisieren“

Der Volksmund sagt:

„Im Leben und in der Welt hängt alles am Gelde“

Der Volksmund hat auf andere Weise Recht als er denkt:

Geld sorgt dafür, dass nicht täglich so viele Güter, Waren auf den Transportwegen hängen, Lagerraum unnützverstopfen, um den Regeln einer reinen Tauschgesellschaft zu genügen.

Nur darin liegt der Gewinn der Erfindung des Geldes.


JP

04:37 18.11.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 1