KfW baut Sparkassen, Banken, Finanzdienstleistern Wolkenkuckucksland

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

KfW baut Sparkassen, Banken, Finanzdienstleistern Wolkenkuckucksland

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) baut unentwegt mit Steuermitteln Sparkassen, Banken, Finanzdienstleistern Wolkenkuckucksland.

Seit Anfang 2008 denkt die KfW nicht nur an sich, sondern an die Sparkassen, Privat- Banken, Finanzdienstleister schlechthin im Lande, indem sie aufwendig im Wege einer teuren (Millionen € aus Steuermitteln) eine Werbekampagne:
„Ab sofort 20 Milliarden €- Kredit für Unternehmen, Privathaushalte“ in vielen Medien in Deutschland geschaltet hat.

Wer wird da, angesichts der KfW Prämisse „Wir halten Deutschlands Kreditwirtschaft auf dem Wachstumspfad“ an Böses denken?

Das Böse liegt dabei allein in dem Verfahren der „Kann- Bestimmungen“, der so gepriesenen marktwirtschaftlichen Freiwilligkeit für Sparkassen, Banken, Finanzdienstleister, ob sie die Kredite der KfW, ein Geldinstitut ohne Publikumsverkehr, Unternehmen oder Privatpersonen vermitteln, oder nicht.

Da Banken, Sparkassen nur an ihren eigenen Kreditprodukten, nicht aber an denen der KfW, verdienen, sind die Folgen absehbar.

Sparkassen, Banken, Finanzdienstleister begrüßen ohne Dank an die KfW die neu gewonnenen Kunden, die Ihnen die KfW mit hohem Kostenaufwand aus Werbekampagnen zu Lasten des Steuerbürgers ins Haus bestellt.

Mit dem Ergebnis, dass die Banken, Sparkassen, Finanzdienstleister auf Deubel komme heraus finassieren, jonglieren, nur damit der Kunde nicht die zinsgünstigeren Kreditprodukte der KfW für die volkswirtschaftliche Förderung von Unternehmen und Privathaushalte erhält, sondern mit den teureren der eigenen Hausbank, samt überflüssiger, Kosten treibender, Reitschuldversicherung, ohne Möglichkeiten gebührenfreier Sondertilgung, vorlieb nimmt.

So erleben Sparkassen- ; Bank- , Finanzdienstleister- Kunden auf ihrem Pfad zu den versprochen zinsgünstigeren Krediten der KfW, trotz der neuen Basel II Regeln, an allen Erfordernissen volkswirtschaftlicher Hebel der Öffentlich Rechtlichen Kreditinstitute, wie die der KfW, vorbei, ihr Blaues €- Kredit Wunder.

Dieses Blaue €- Kredit Wunder läßt nun wahrlich kein Frohlocken im Sinne des IFO- Instituts der deutschen Wirtschaft gedeihen, sondern erweist sich bei näherer Betrachtung als gewaltiger Schlag ins Kontor der unternehmerischen, wie privaten Betriebs- bzw. Haushaltsführung.

Auf Nachfrage findet das beratende, hoch professionelle Personal der KfW nichts dabei, den Hausbanken ohne Gegenleistung, Kunden ins Haus zul laden und erklärt freimütig“Sparkassen, Banken, Finanzdienstleister brauchen Anträge auf KfW Mittel von Kunden nicht zu bearbeiten, geschweige denn erfolgreich zu vermitteln.
Da können wir von der KfW nichts machen.
Das ist so. Das war so. Das wird so bleiben.

Die KfW preist u. a. Großspurig, wie großflächig lockend, die Finanzierung von Baugenossenschaftsanteilen für Privatpersonen ( 0180 1 335577, 19Cent/Minute) durch zinsgünstige Kredite der KfW an.

Das mögen Sparkassen, Finanzdienstleister und Banken nun gar nicht.

Nehmen wir die Sparda- Bank in Hamburg, die spricht, genossenschaftlich unterwegs, bei Nachfrage von Kredit Mitteln für die Finanzierung von € 7.500.- Baugenossenschaftsanteilen scheinheilig davon:
“Ja!, 15.000.- € an Kredit aus KfW Mitteln würden wir vermitteln, aber keine 7.500.-.“
Kommt der Kunde aufgekratzt, wie nachdenklich zum nächsten Termin und sagt „schluckend“:
„Na gut!, ich beantrage, weil Sie von meiner Hausbank Sparda so nett sind, 15.000.- €- Kredit aus KfW- Mitteln.
Antwort darauf:
„Das kann ich nicht entscheiden.
Das kann nur mein Chef entscheiden.
Wollen Sie nicht doch lieber unseren Fair- Kredit mit variablen Zinssatz, samt Restschuldversicherung nehmen. Nein?
Gut, dann sollten Sie sich telefonisch einen neuen Termin geben lassen“.

Beim neuen, dem dritten Termin, vierzehn Tage später, erklärt der Chef persönlich locker, flockig ins Beratungsgespräch herein flatternd:

„Gerade habe ich den Antrag eines Kunden auf einen Kredit aus KfW- Mitteln in Höhe von 30.000.- abgelehnt.
15.000.- € war letzte Woche.
Jetzt bearbeiten wir nur Anträge auf KfW Mittel in Höhe von 50.000.- €.“

Warum verhalten sich Sparkassen, Banken, Finanzdienstleister gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten, fern jeder volkswirtschaftlichen Vernunft?

Einfache Antwort:
„Volkswirte/innen haben in Sparkassen, Banken, Finanzdienstleistern nur singuläre Funktion in beigeordneten Gremien mit der Wertschätzung von Feigenblättern, die als Fahne auf dem Dach der Sparkassen, Banken, Finanzdienstleister für überfliegende Medienleute als heiße Luft in Sprechblasen wirkungslos im Winde der Globalwirtschaft flattern.“

So arm sind hierzulande Kreditsuchende, die die deutsche, die europäische, die globale Wirtschaft fordern und fördern wollen, in einem mit privaten wie staatlich blühenden Kredit- Instituten gepflasterten Geld- Landschaftswesen dran.

Potempkinsche Kredit Dörfer im zaristisch alten Russland sind nichts dagegen.

Wer staatliche Kredit- und Geldinstitute am langen Arm der Verweigerung von Geschäftsmodellen verhungern lässt, wie die private deutsche Geld- und Kreditwirtschaft die Landesbanken, samt Zweckgesellschaften wider das Haushalts- Kontrollrecht der Parlamente, die IKB, KfW, Wohnungsbaukreditanstalten der Bundesländer, dem fehlen in einem wirklichen Finanzkrisenfall die systemrelevant erhaltenden Strukturen.

tschüss
JP

02:54 27.11.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare