Peer Steinbrücks rotschwarzer Rettungswahn im Zwangskredit Anzug!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Steinbrück"Peers rotschwarzer Rettungswahn im Zwangskredit Anzug!"

Was Peer Steinbrück die Bad Banks, Zwangskredite, waren Hjalmar Schacht 1934 die MEFO- Wechsel?

1934 Mefo-Wechsel - Praxis! 2009 Rettungsschirme, Rettungspakete, Bad banks, Zwangskredite! Worin liegt da der Unterschied?

Sitzt Finanzminister Peer Steinbrück auf prall gepackten Säcken voller frisch gedruckten Geldes, die er fröhlich im Blätterwald pfeifend, Rettungspakete nennt, um sich den hellen Rettungswahn seiner wirkungslosen Rettungspläne für die deutsche Wirtschaft vergeblich aus seinem rotschwarzen Anzug zu schütteln?

Schon verkündet Peer Steinbrück, nachdem Good Banks die Gründung einzelner Bad Banks für ihren monetären Giftmüll per Gestezeskraft dringend anempfohlen, darauf, Banken, Versicherungen zwangsweise zur Kreditvergabe an Unternehmen zu drängen?

Tagsdarauf schlägt Peer Steinbrük den nächsten Panik Haken auf der Finanzwirtschafts Titanik"Die Bundeszentralbank soll Unternehmen direkt, an systemrelevanten Banken, Sparkassen, Versicherungen vorbei, mit biligen Krediten unter Missachtung der Regelungen von Basel II versorgen.

Das alles erinnrert unselig, trotz Frieden weit und breit?, an dunkle Zeiten des furchtbaren Gefreiten Adolf Hitler und seinen Teufels- Finanzminister und Reichsbankpräsidenten in Personalunion, Hjalmar Schacht, der die reichsdeutsche Wirtschaft ab 1933 darauf vorbereitete, an den Internationalen Finanzmärkten vorbei, die Rüstung und Planung des Krieges im Deutschen Reich als Projekt der Befreiung der Welt vom Gelde zu organisieren.
Die instrumente die Finanzmiister Peer Steinbrück vorgelegt, Rettungsschirme, Rettungspakete, Konjunkturprogramme, Abwrackprämien, die Aufteilung von Banken in Zweckgesellschaften, Good- und Bad- Banks, erinnern zunehmend an das Instrument des Reichsbankpräsidenten Hjalmar schacht mit seinen Mefo- Wechseln 1934, an den Haushaltskontroll- Instumenten des Deutschen Reichstages vorbei.

Zur Erläuterung (s. u. a. wikepeda):
Der Mefo-Wechsel war ein 1934 von Hjalmar Schacht entworfenes Finanzierungsinstrument zur Vorfinanzierung von Reichsausgaben (Rüstungsausgaben) und damit zur Verschleierung von künftigen Staatsschulden, die das Reichsbankgesetz in diesem Ausmass keineswegs zuließ. Aus Geheimhaltungsgründen wurden die Mefo-Wechsel als Handels- bzw Sonderwechsel bezeichnet. Erst lange nach dem Ausgabestopp 1938 wurden sie als Mefo-Wechsel öffentlich bekannt.

Inzwischen waren die Strukturen einer Schatten- bzw. geheimen Kommandowirtschaft im Deutschen Reich mit vergatterten Reichswirtschaftsführern, samt entsprechenden Kommandostrukturen verdeckt aufgebaut und etabliert.


Bezogener von Mefo-Wechseln war die Metallurgische Forschungsgesellschaft m. b. H., für deren Schulden das Reich die selbstschuldnerische Bürgschaft übernahm.
Das Stammkapital für die Metallurgische Forschungsgesellschaft zeichneten im Mai 1933 vier große namhafte deutsche Unternehmen, nämlich Siemens, Gutehoffnungshütte, Krupp und Rheinmetall in Höhe von einer Million Reichsmark.
Die Mefo GmbH war von Anfang an als Scheinfirma konzipiert worden; sie hatte keine weitere Funktion bzw. Geschäftszweck.

Worin liegt der kardinale Unterschied zwischen der durch das Ermächtigungsgesetz (1933) des Deutschen Reichstages der Reichsregierung unter Reichskanzler Adolf Hitler ab 1934 an die Hand gegebenen Mefo- Wechsel -Praxis zu der gegenwärtigen Krisen- Praxis per Rettungsschirmen, Rettungspaketen für Banken, Versicherungen, Branchen, Investitions- und Konjunkturprogrammen, Aufteilung von Banken in Zweckgesellschaften wie Bad- und Good Banks, für die Volkswirtschaft der Bundesrepublik Deutschland?auch noch wie damals an der Haushalts- Konrtrolle des Bundestages vorbei?


Herr von Dohnanyi identifizierte bei Anne Will am 25.01.09 die Rettungsschirme als Hermes- Kreditversicherung für die Binnenwirtschaft wie diese in Krisenzonen der Außenwirtschaft lange üblich ist.

Diese flotte Annahme des Herrn von Dohnanyi setzt voraus, dass Banken, Versicherungen sich, anders als vor Ausbruch der Weltfinanzkrise, strickt den Regeln von Basel II bei der Kreditvergabe unterwerfen.

Dass sich Banken, Versicherungen gegenwärtig bemühen, diese Basel II Regeln einzuhalten, wird ihnen nun populistisch ausgerechnet vom Finanzmiister Peer Steinbrück und von der Bundeszentralbank als unbegründet verursachte Kreditklemme, mit der Drohung vorgehalten, eine Zwangskreditwirtschaft einzurichten

Wird die Bafin dabei als zuständige Kontrollinstanz asgebootet?

Wie sehr diese unheilvolle Praxis mit Zweckgesellschaften wie der MEFO- GmbH noch heute ausgeblendet wird, zeigt sich in dem vor Monaten gesendeten Film über die Krupp- Dynastie im ZdF.

Krupps Kapitalverbrechen per Mefo-GmbH!. Nichts davon im Krupp- Film!
Krupp war an Kapitalverbrechen der Mefo-GmbH beteiligt. Warum erzählt der Zdf Dreiteiler über die Krupp- Dynastie davon nichts?

War Adolf Hitler, der charismatisch dumme Heil- Gruß- August des deutschen Volkes, dem Krupp & Siemens Konsorten als Kommandierende Wirtschaftsührer, s. Mefo-GmbH, die Knöpfe ihrer Kapitalverbechen wies:

"Mein Führer drücken Sie Hier & Jetzt!?"
Legalisiert US- Präsident Barack Obama Falschgeld per "Geldwäsche" in monetärem Giftmüll?

Hilft da noch der Ruf an unseren "durchgeknallten" Finanzminister Peer Steinbrück im schwarzroten Rettungszwangswahn?:

"Bundesfinanzminister Peer Steinbrück übernehmen Sie! Verweigern Sie per Gesetz den Handel mit monetären Giftmüll aus den USA und anderswo?"

Wer hat uns verraten? Nicht Sozialdemokraten. Es waren Expertokraten! Her mit dem Giftmüll aus Falschgeld, Falschmünzerei in Subpreme Hypothekenpaketen ruft frischwärts US- Präsdent Barack Hussein Obama! Aber wohin mit dem monetären Giftmüll? Wird der jetzt legalisiert auf eine neue Reise in den Weltfinanzmärkten geschickt?

Will deshalb Peer Steinbrück das kommandowirtschaftliche Instrument von Zwangskrediten einführen?

Anstatt kriminell toxischen Wertpakete, geschnürt aus werthaltigen wie nicht werthaltigen Hypotheken, voller richtigem Geld und Falschgeld als belastbare Belege für Hauptverfahren beim Strafgerichtshof in Den Haag wg. Kapitalverbechen sicherzustellen, den Anteil des "Falschgeldes" zu ermitteln, zieht es die US- Regierung vor, nicht nur das "Falschgeld" handelbar im Umlauf zu lassen, sondern dessen Umlauf als gewollte Falschmünzerei zu Lasten Dritter an den Internationalen Finanzmärkten anzufeuern, um die Finanzkrise global korrumpierend zum kriminellen Alltag der Weltwirtschaft werden zu lassen!?


Erinnert der Handel mit toxischen Wertpapieren, von Barack Obama forciert, nich, wie geschildert, an die illegale Praxis der Reichsbank des Dritten Reiches von 1934- 38 als Mefo- Wechsel fällig gestellt waren?

Nicht von ungefähr kam es deshalb am 09. November 1938 zur Reichspogromnacht, um den eingetretenen Staatsbankrott des Dritten Reiches vor den Internationalen Finanzmärkten durch eine eilig scheinlegale Begründung einer räuberischen Sondersteuer in Höhe von über einer Milliarde Reichsmark, zu zahlen in Devisen, dem jüdischen Teil des Deutschen Volkes auferlegt, bis nach 1945 zu verschleiern!?

Die Mefo GmbH war von Anfang an als Scheinfirma für toxische Finanzinstrumente konzipiert; sie hatte keine weitere Funktion bzw. Geschäftszweck als diesen.

Will die US- Regierung den Zeitpunkt der Fälligkeit der kriminell aufgearbeiteten toxischen Subpreme Hypothekenpakete u. a. Keditpakete, der Automobilhersteller, der Kreditkarten- Unternehmen, auf den Nimmerleinstag durch allerlei kostenaufwendige Transaktionen, Gründungen von Scheinfirmen, Zweckgesellschaten, Fonds Marke "Hütchenspiel" verlegen?

Den Konsumenten in den USA geht hochverschuldet, dank der Geldmengenweitung der FED, seid 2006 ohne statistische Vorlage noch Kontrolle (Gabor Steingart), die monetäre Puste aus, sich noch Güter und wohlfeile Dienste aus Deutschland und anderswo zu kaufen.

Ist es nicht umgekehrt? Die USA versuchen per Druck der globalen Auflegung von Rettungpaketen, Aufspannung von Rettunsgschirmen ihre exessive Ausweitung der Geldmengen an $ in einem global geweiteten Ozean an billigem Geld, $, € Yen, Pfund- Sterling, Rubel Valuta, unverantwortlich zu verschleiern, mit dem fragwürdigen wie prekären Gewinn der USA, dass alle ihre Kriege, militärischen Interventionen mitfinanzieren, obgleich die meisten Länder der Welt an diesen nicht beteiligt sind?
Das nenne ich Feigheit vor dem eigenen Volk, die wahren Kosten der US- Kriege, Abenteuer von Security- Privatarmeen, vom Schlage "Blackwater" im Iraque, Afghanistan, Krieg gegen den Internationalen Terrorismus nach Nine Eleven zu offenbaren

Hier sehe ich die Gefahr, dass die USA systematisch ihren $ durch die grenzüberschreitende Weitung ihrer Geldmengen durch die FED herunterprügeln, wie viele Schuldnerstaaten in der Welt-Finanzgeschichte. .Seit dem Jahr 2006 verweigern die USA alle statistischen Daten über die Ausweitung ihrer $ Mengen, ohne dass andere Zentralbanken, Regierungen, Fianminister protestieren!?

Peer Steinbrück! Warum schweigen auch Sie, obgleich Sie es als Finanzminster besser wissen?

JP

01:11 09.07.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2