"Raus aus der Angela Merkel "Aff- Kan Nit Verstan Politik"!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Raus aus der Angela Merkel "Aff- Kan Nit Verstan Politik"!

Angela Merkels "Aff- kan nit verstan" Politik als Steinmeier Verschnitt "Schröderscher Aus- und Angabe" führt nicht etwa zu politschen Perpektiv- Entscheidungen im Bundeskanzleramt, geschweige denn in der CDU/CSU, sondern zur Schönheitsoperation im Horst Schlämmer Stil eines alten Tapferkeistordens Marke
"Eisernes Kreuz"
im halbwegs neuen Gewande für Angehörige der Bundeswehr in Auslandseinsätzen, voran in Afghanistan.

Auch Angela Merkels Hartz IV Rentenaufbau- Programm, 1.59/anno in die gesetzliche Sozialversicherung entfaltet die umwerfende Charmeoffensive eines Hape Kerkeling, alias Horst Schlämmer mit seiner Wahlkampfparole:
"Schönheitsoperationen für alle",
damit wir uns alle, nicht nur beim Renten- Elend, wächsern operativ in Schönheit modeliert, besser ertragen!, oder?

Insbesondere bei der Horst Schlämmer Wahlkamfparole:
"Mehr für alle!",

ist Angela Merkels "Aff- kan nit verstan" Politik als Steinmeier Verschnitt "Schröderscher Aus- und Angabe" längst mit ihrer 2005 Jahresend- Parole:
"Mehrwert für alle",
sprich Mehrwertsteuer- Erhöhung von 16 auf 19 %, sage und schreibe um 3 % erhöht, vorne weg, dass Horst Schlämmer erbleicht vorgealtert aussieht, soweit das bei dem Jungspund Hape Kerkeling in der Maske "Horst Schlämmer" überhaupt noch geht.

Bisher von Angela Merkel und Kohorten durch die parlamentarische Bank unbemerkt, beginnen inbeded Medien, auf den Zug des Wahlkampfspektakels um die Kultfigur "Horst Schlämmer" des Parodisten Hape Kerkeling, den langen Abschiedsmarsch aus der babylonischen Gefangenschaft als berufene wie unberufene Berater- Trust von Regierungen in Szene zu setzen.

Der lange Abschied der inbeded Medien aus der Regierungs- Bettlanschaft hat einen Namen:
"Horst Schlämmer!"

Dabei können nicht nur die deutschen Medien an alter Statur bei ihrer demokopisch gewogenen Leserschaft zurückgewinnen, sondern auch die vorparlamentarische Politik wie die Politik in Regierung und Opposition.

Ist doch die Kultfigur "Horst Schlämmer" kein
Gegenmodell zm landläufigen Politiker/innen- Typ
, wie Michael Spreng in seinem HR- Kommentar vom 20.08.09
"Lieber Ernst als Horst"
meint,
sondern deren schaurig unzulänglich tönendes Ur- Knall Hintergrund- Rauschen, samt Schnapp- Atmung, ungebremstes Schnäuzen im Schlunz- Anzug, schlurfendem Gang mit rutschend trägerloser Hose aus der C & A Dose.

Wenn Horst Schlämmer unter öffentlichem Schwur verspricht:
"Ich verspreche Ihnen, dass ich vier Millionen Arbeitsplätze nicht schaffen werde. Sollten, wider Erwarten doch vier Millionen Abeitsplätze geschaffen werden, können Sie mich als Kanzlerin Mitbewerber von Angela Merkel belangen".
Was will Horst Schlämmer damit sagen?

Horst Schlämmer will damit politisch haftend sagen:
"Sollte es zu vier Millionen Arbeitsplätzen kommen, obgleich ich keine vier Millionen Arbeitsplätze versprochen habe, dürfen die Wähler/innen mich verantwortlich dafür machen, dass ich sie um die Chance, die in jeder Krise steckt, unverantwortlich umweltbelastend durch Abwrackprämien, Rettungsschirme , Rettungspakete, Konjunkturprogramme für ganze Branchen , gebracht."
Horst Schlämmer deckt auch hier im Bundestagswahlkampf 2009, wie seit Jahren an anderer unerwarteter Stelle "Nachgehakt" unerschrocken auf.
!

Amen

Endlich wissen wir Bundeskanzlerin Angela Merkels Politik, die in der der SPD, wie Opposition durch die parlamentarische Bank eine "Angie- Duldungsstarre" ausgelöst, mit Horst schlämmer verdichtet im Kern zu deuten:

"Angela Merkels "Aff- kan nit verstan" Politik als Steinmeier Verschnitt"

heisst kryptisch verschlüsselt entschlüselt:

Raus aus der Angela Merkel ""Aff- kan nit verstan" Politik"!

in Afghanistan,

der Agenda 2010/Hartz IV,

der Politik der Rettungsschirme, Rettungspakete,

Konjunktur- Programme für alte Industriezweige,

der sinnfreien Abwrackprämie für industrielle Wrack- Schabracken

bis zum Abwinken!

JP

17:07 24.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 3

Avatar
sachichma | Community