Vom Bildungs- zum Print- Medienchip?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Vom Bildungs- zum Print- Medienchip?

D e b a t t e "Print- Medienchip"

Macht es Sinn, neben Bildungschips Print- Medienchips zu fordern und zu fördern?

Hätte das den eronenbezogenen Gewinn, dass sich, neben vermögensnahen, auch vermögensferne Schichten, darunter Alleinerziehende, Hartz IV- Empfänger/innen; Rentner/innen, Abonnements solcher anregenden Wochenzeitungen wie der Freitag als Meinungsmedium auf Abruf über den Print- Medienchip leisten können?

Würde so ein Print Medienchip nachhaltig sozialversichert neue Arbeitsplätze schaffen?,
gar unsere Demokratie in eine blühend lösungsorientierte Debatten Blätterwald Landschaft, in Bund und Kommunen verwandeln?

Ihre Meinung ist gefragt!

JP

02:58 22.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2