Optimistische Verse

Ostern Heute Morgen im Bad ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

… fielen mir beim Blick in den Spiegel Verse von Rühmkorf ein:

„Man blickt an sich selber runter

wie auf Sanierungsgelände.

Aber sieh dann auch wieder, mit welchen Kräften der

Greis

um seinen letzten Zahnstummel ringt,

e i n m a l i g

w i e w i r a l l e !”

( aus: Peter Rühmkorf, Zum Jahreswechsel )

Ich war einen Augenblick lang versucht, über die Endlichkeit allen Lebens im Allgemeinen und über die Abgründe meiner physischen Existenz im Besonderen nachzudenken, erinnerte mich aber noch rechtzeitig der Warnung meines Poeten: „Auch noch Denkanstöße vermitteln – soweit kommts! 'n Dichter ist kein Ziegenbock!“ Also ging ich unter die Dusche, legte etwas Eau de Toilette auf und bügelte mir ein frisches Oberhemd. Ostern konnte kommen.

12:38 21.04.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

koslowski

"In Saloniki / weiß ich einen, der mich liest, / und in Bad Nauheim./Das sind schon zwei." (Günter Eich, Zuversicht)
Avatar

Kommentare 2