Alles ein Abwasch XI - Was kann ich wissen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heute fiel mir beim Abwasch ein, dass es zwei Wendungen gibt, die im West-Ost-Dialog immer mal wieder auftauchten. Vor allem direkt nach der Wende, jetzt ist es etwas seltener.

Wendung Nr. 1- Das können Sie ja nicht wissen
Wendung Nr. 1 - Woher wissen Sie das?

Mal bekam man ich es mit dieser, mal mit jener Wendung zu tun.
Wenn man aber mehr wusste, als erwartet oder erwünscht und zu dem Gewussten auch noch eine dezidierte Meinung hatte, dann war es schon manchmal schwierig. Mehr zu schildern will ich mir versagen und auf die Pflicht zu nützlichem Tun verweisen.

Beim Abtrocknen fiel mir ein, dass die Sache mit dem Wissen ja zu den berühmten vier Fragen gehört, die bei Immanuel Kant stehen.
Und ich wendete dieses just ergoogelte Bildungsgut gleich in meinem Alltag im Hier und Jetzt an. Oder, wie man neudeutsch sagt: Ich brach es herunter auf das Küchenkabinett.

Was kann ich wissen?
Dass es noch immer ökonomischer ist, keinen Geschirrspüler zu kaufen.

Was soll ich tun?
Immer das Nächstliegende. Erstmal zu Ende abtrocknen.

Was darf ich hoffen?
Dass eine gute Macht mich froh und vergnügt auch bei weiteren Abwaschdiensten sieht und segnet.

Was ist der Mensch?
Ein reinlicher, wenn er sich wäscht, ein kulturvoller, wenn er sein stilvolles Geschirr auch noch abwäscht.

17:20 29.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 40

Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
Avatar
sachichma | Community
Avatar
Avatar
Avatar
reflexione-galore | Community
Avatar
Avatar
reflexione-galore | Community