Ein hübscher Fund

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich habe einen schönen Fund getan.

Das berühmte „Lied für Maria“ – gesungen von Kurt Demmler, der sich in der Untersuchungshaft das Leben nahm. Er saß wegen des – begründeten Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an minderjährigen Mädchen. Das ging mir nach, weil ich eine Bekannte habe, deren Tochter eine Betroffene ist.

Es ändert nichts daran, dass Demmler ein begnadeter Texter war, dessen Verse immer mitten in die Probleme der Gegenwart zielten und einfach „stimmten“. Ich fand es damals so toll, dass ein Mann eine solches empathisches Lied drauf hatte. Wenn man an die feineren und groberen Feindseligkeiten der Gegenwart denkt...

„Dieses Lied sing ich den Frauen“. – darin konnten sich damals und –– wenn man die Ideologie rausnimmt heute auch viele Karrierefrauen – wieder finden.

Ich verlinke mal zum Lied

www.youtube.com/watch?v=J-2i70DcXSI

mit herrlichem Frauentagsplakat

Und zum Text

www.demmlersong.de/ltanzeige.php?ltid=3330

Berühmte letzte Strophe


Heute nacht sah ich Maria
eine Frau von Mitte dreißig
stehn in einer Telefonzelle
Tränen sah ich und nun weiß ich


Dass emanzipierte Frauen
die uns ach so stark erscheinen
noch jahrzehntelang und länger
nachts um ihre Schwächen weinen

17:29 28.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 20

Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
Avatar
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar