Machtkämpfe live

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie sehr der Machtkampf zwischen den Strömungen in der SPD tobt, wird deutlich, wenn man die Auswahl der Interviewpartner bei den "ARD-Tagesthemen" beobachtet.

Ein Vertreter dieser Gruppierung , die sich "Berliner Republik" nennt, plädiert gegenüber dem Reporter dafür, dass sich die SPD weiter ihre ökonomische Kompetenz bewahren muss. Alles sicherlich in Ordnung, aber hinter dieser Wendung verbergen sich die Öffnung für Lobbygruppen und sehr viel Erbe von Gerhard Schröder. Das ist das Problem.

Und der Gipfel heute war das Interview mit diesem unsäglichen Johannes Kahrs aus Hamburg, der die Wahl Steinmeiers pflichtschuldigst begrüßte und beschleimte und überhaupt - sichernd wie ein politisches Trüffelschwein - in alle Richtungen erst einmal Einverständnis signalisierte, mit Sigmar Gabriel, auch mit allen jenen, in deren Hintern er demnächst zu kriechen gedenkt.

Dieser junge rechte Flügel muss eigentlich den meisten Schiss haben in der Gegenwart.

Bei manchen kann man das nur begrüßen, möglicherweise aber gibts auch ganz Vernünfte darunter, aber die müssen sich neu sortieren. Aber um dieses Intrigantengenie wie Kahrs ist es nicht schade .

23:00 29.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 9

Avatar
anna- | Community