Therapeutisches rückwärtsgewandtes Singen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Einmal im Monat gehe ich singen mit ungefähr 20 älteren Damen. Wir sind eine Art versprengter Haufen, der von einem anderen Projekt in ein anderes gezogen ist.Dies aber nicht wegen unserer Singeneigung, sondern weil die Projekte immer eingehen aus Geldmangel. Jetzt singen wir allmonatlich in Lichtenberg:Trotzig, schön und meist auch ganz schön laut.

Ich kann das nur empfehlen. Im Monat November sind immer revolutionäre Lieder dran.

Und das war auch gut so, denn was zum Beispiel hätte ich mit all den unverdauten Mauer-Stacheldraht- Stasi-Unrecht-DDR-Kindergarten-Zwangsregime-Resten gemacht, wenn ich sie nicht auf einen RItt heute hätte wieder froh heraussingen können.

Reichlich Entgiftungsmelodien standen auf der Agenda:

Vor allen anderen kommt da.

Partisanen vom Amur.

Das klingt - auch von älteren Damen gesungen - richtig gut. Man braucht sich nur ein paar diktatorische Volkskommissarinnen vorzustellen, dann kriegt man einen Eindruck. Wie sie da alle so revolutionär-wachsam in die Runde gucken. Meist auf die Nachbarin, die schon wieder den meisten Kaffee getrunken hat...na ja.

www.youtube.com/watch?v=3xNMDqlYz80

Wir haben sogar den Effekt mit dem leisen Anfang und dem anschwellenden Toneingeübt, der in vielen sowjetischen Marschliedern vorkommt,

Neben mir saß so eine originale Altlast mit einem Ehemann, der mal im FDJ-Zentralratwar. Die fragte mich – typisch SED – woher ich als christliche Blockflöte diese kämpferischen Lieder kenne. Wenn ich ehrlich wäre, müsste ich sagen, dass ich die zu DDR-Zeiten selten bis gar nicht gesungen habe.

Aber jetzt: Man muss ja schließlich was tun!!!!!!!!!

Dann spendierte ich noch eine zusätzliche Strophe, die im Textbuch nicht verzeichnet war.

Klingt es auch wie eine Sage

kann es doch kein Märchen sein

Wolotschajewska genommen

Rotarmisten zogen ein.

Und dann: Gib ihm volle Pulle –

Und so jagten wir zum Teufel

General und Ataman

unser Feldzug fand sein Ende

erst am Stillen Ozean

Uff, genauso. Weg mit diesem weißen Offizierspack, den Denikins und Koltschaks – na, ist doch wahr...

Die Einheitsfront haben wir – mal wieder vergeblich -beschworen: mit links zwei drei. Zu Recht hat heute mein Mann sich beschwert, dass diese Lieder alle ziemlich schwierige Melodien haben. Ganz militaristisch, aber heilsam, weil aus einem herausschießt, was raus muss, ist die Anwendung der

Matrosen von Kronstadt

www.youtube.com/watch?v=KYD_9d-H8dY

Fassung mit Ernst Busch

Refrain:

Voran an Geschütze und Gewehre

auf Schiffen und Fabriken und im Schacht

Tragt über den Erdball tragt über die Meere

Die Fahne der Arbeitermacht

Au Mann, das war gut.

Und dann haben wir uns wieder abgeregt und das allseits bekannte „Vetschernij swon“

Oh Abendklang

angestimmt.

Das kann ich nicht singen, ohne an den herrlichen Romananfang bei Wassilij Schukschins „Kalina Krasnaja“ zu denken . Der spielt im Gefängnis und geht ungefähr so: Der Chor der Rückfalltäter übt das alte russische Volkslied „Oh Abendklang“. Jene, die bald entlassen werden, dürfen das lange dunkle „Boooommmm, booooooommm“ singen, das diese Melodie so seelentief und traurig macht.


www.youtube.com/watch?v=-G-CwVsRujA&;feature=related

So was bewahre ich immer in meinem Herzen, wo die Sachen zum Weinen und Lachen ihr Zuhause haben.

Das sind alles sehr schöne Lieder, natürlich sentimental, rückwärtsgewandt und totalitär und diktaturbeschönigend. Aber, wenn man es recht bedenkt: Beethovens Schlachtensinfonie ist auch ziemlich triumphal und voll militärischen Brimboriums und rückwärtsgewandt auch, denn Wellingtons Sieg bei Vittoria gegen die napoleonischen Truppen war auch schon eine Weile vorbei. Habe ich gerade heute – aus anderem Anlass – gelernt.

16:02 12.11.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 18

Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
gerhardhm | Community
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar