Virtuelle Verliebtheiten #02

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Vor vielen Wochen habe ich diese Serie begonnen und kam aus zeitlichen Gründen nicht dazu, sie fortzusetzen. Ich habe bereits begonnen, mich recherchierend durch mir am Herz liegende Blogs zu lesen und Texte daraus zusammenzustellen, doch dafür bedarf es der Akribie und vor allem der Ruhe.

Weil seine Inhalte hauptsächlich aus Bildern und ein paar Filmen bestehen, ist die Vorstellung des folgenden Blogs ein wenig einfacher, was ich nun aus diesem Grund einschieben möchte.


Die Einträge von sakana sind Oasen in meinem Feedreader.
Dieser Film verdeutlicht sehr gut die Intention der einzelnen Veröffentlichungen: Die Subline lautet Kaminfeuer und damit ist eigentlich alles gesagt.

Klickt man sich durch die Seiten, stößt man auf ruhige Landschaftsfotos, Stadtfragmente, Industrie, stillen Protest und eben immer wieder Schafe.

Ich bin mittlerweile ein wenig besessen von den Schafbildern und -filmen, und litt auch schon einmal wie der Autor unter Schafentzug. Denn bereits im September 2008 verliebte ich mich in ein Schaf: 1, 2, 3.






Das Blog hilft hervorragend bei der persönlichen Entschleunigung und mir ist mittlerweile klar: Katzenfotos im Internet werden überbewertet.

16:41 26.04.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 12

Avatar
seering | Community
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar