Stuttgart21 - 'Vergiftete Geschenke' und 41. Montagsdemo

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Ereignisse in Stuttgart nehmen Fahrt auf: Nachdem am vergangenen Freitag Bahnchef Grube einen Runden Tisch 'ohne Vorbedingungen' (also Gespräche mit den Kritikern von S21, jedoch ohne zeitweiligen Baustopp) offerierte, machte nun Ministerpräsident Mappus am gestrigen Montag dasselbe Angebot.

Heute hat der Bagger damit begonnen, den Mittelbau des Nordflügels einzureißen...

von alarm@parkschützer.de: "Alarm am August 31, 2010 10:56 PARKSCHUETZER-ALARM! Der Bagger beginnt mit dem Abriss des Mittelteils am Nordflügel!"

Die Reaktion auf die Offerten und auf den fortgesetzten Abriss kann man auf der Seite der Parkschützer nachlesen. Dort steht u.a.: „Das Aktionsbündnis gegen S21 stellt klar: Wenn der Bagger nicht gestoppt wird haben Mappus und Grube bewiesen, dass sie keine ernsthaften Gespräche wollen. Schade, das Aktionsbündnis wäre dialogbereit gewesen!“

Bei der gestrigen 41. Montagsdemo kamen trotz wolkenbruchartigen Regens 17.000 Demonstranten zusammen. Die Stuttgarter Kabarettistin Christine Prayon hielt eine beachtliche Rede zur Rolle der Mainstream-Medien bezüglich 'Stuttgart 21'.






Siegfried Bassler (Stuttgarter SPD-Urgestein) sprach zur unrühmlichen Rolle seiner Partei im Zusammenhang mit S21.






UPDATE 31.AUG. 17:40:

Das Gesprächsangebot ohne Baustopp des Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) ist eine gemeinsame Initiative von ihm UND dem Fraktionsvorsitzenden von B90/Grüne im baden-württembergischen Landtag, Winfried Kretschmann.

Inzwischen hat ein Teil der Protestierenden vereinbart, einen Baustopp als Bedingung für einen Dialog nicht weiterhin und explizit zu fordern. Man erwarte allerdings, dass auch ohne diese Forderung die Bauarbeiten für die Zeit des Redens ruhen. Andernfalls beteilige man sich nicht an diesen Gesprächen. Gangolf Stocker, Stuttgarter Stadtrat (SÖS) und Mitinitiator der Proteste äußerte sich auf Nachfrage der Stuttgarter Zeitung nach den Motiven des Grünen-Fraktionschefs, dass er sich das Verhalten nicht erklären könne, vermutlich aber habe Kretschmann die im nächsten Frühjahr statt findenden Landtagswahlen und eine mögliche Schwarz-Grüne Koalition im Blick.

Ministerpräsident Mappus gewährte heute derweil den Stuttgarter Nachrichten zu den Themen S21, Landtagswahl und Atomenergie ein ausführliches Interview.

http://www.buntgrau.de/fp-content/images/stafen-mappus-wahlplakat.jpg

Foto: © buntgrau (Hinweis für Bastelfreunde: auf buntgrau.de kann man eignene Wahlplakate für Herrn Mappus erstellen)

15:17 31.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 17

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
walter-ter-linde | Community
Avatar
walter-ter-linde | Community