Bald braune Brühe?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ein Unternehmer überlässt Seine Sammlung einer Kunsthalle. Man nennt das Mäzentum. Der Unternehmer hatte einen Stiefvater, der zu den ersten glühenden Fans der Nazis gehörte; Eintritt in die NSDAP am 20.4.1933 (Führers Geburtstag). Aufstieg in den inneren Kreis um Himmler. Staatsaufträge, Kraft durch Freude, Zwangsarbeit, das ganze Programm.
Der Unternehmer möchte, dass die Kunsthalle nach seinem Stiefvater benannt wird, die Stadt weigert sich. Der Mäzen wird zäh und nimmt alle seine Kunstwerke mit. Nach der Umbenennung droht er mit der Rückgabe seiner Ehrenbürgerschaft und der Verlegung des Firmensitzes nach Hamburg. Apropos Ehrenbürgerschaft. Unser Unternehmer trat 1942 der SS bei, obwohl er nicht eingezogen wurde und nahm am Russlandfeldzug teil.

Heute hat der Sohn des Unternehmers das Getränk für eine bessere Welt übernommen.

Prost!

Titel die mir auch noch in den Sinn kamen:

"Läuterung mit Biotrunk"

"Bioanade jetzt ohne Gutes Gewissen"

"Bionade jetzt auch in Khaki"

Der Freitag hat auch was dazu geschrieben.

Quelle:

home.arcor.de/lichtzeichner/soziologie/oetker.HTM

de.wikipedia.org/wiki/Dr._August_Oetker_KG

21:35 02.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

merdeister

Ein guter Charakter erzieht sich selbst. - Indigokind - Blogtherapeut
merdeister

Kommentare 49

Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar