Der Herr Jörges vom anderen Stern...

Windiges Video. Er bezeichnet die Petitionsentwicklung im Netz, ganz nach Jörges Art, wiederholt als „Shitstorm“. Also auf deutsch, einen „Scheißsturm“. Vermutlich aus Unwissenheit.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist in dem Zusammenhang allerdings eine provozierende Formulierung, denn er sagt mit anderen Worten, all die Petitionsunterzeichner vermelden mit der Preisgabe von Namen und Anschrift „Scheiße“ und das auch noch stürmisch.

Was den Unterzeichnern zudem fehlt, um richtige "Shitstormer" zu sein, ist, sich unangebracht aggressiv, beleidigend, bedrohend oder anders attackierend zu gebärden.

Sie wollen den Lanz wohl einfach nicht mehr. Und unterschreiben das auch.

Dagegen hat H.-U. Jörges auf seinem Stern-Haussender dieses windige Video veröffentlicht.

Laut Jörges tobt seit der Lanz-Talkshow vom 16.1.2014 angeblich ein Shitstorm von links.

Jawohl , H.-U. Jörges sagt, der Teufel ist los – nämlich die Linke.

Vom eisigen Winde angeweht und von ratternden Presslufthämmern untermalt, steht er in luftiger Höhe und erzählt von Ungläubigen http://u.jimdo.com/www53/o/s144791446748fbe0/img/i40e0bb08e2e403b4/1390497996/std/image.jpgund beklagt sich seltsamer Weise, über häufige Auftritte von Sarah Wagenknecht gegen Kinderarmut. Sie arbeite angeblich mit unlauteren Tricks und sie quatsche immer darüber oder dazwischen.

SternTV (Screenshot)

Und dann widerspricht er (sendungsbezogen auf den 16.1.2014): Die SPD wolle den Mindestlohn nicht erst 2017. Nein, schon im Jahr 2015, außer wenn jetzt noch schnell (was dazwischenkommt) andere Verträge abgeschlossen werden. Angeblich auf Wunsch der Gewerkschaften.

Zum EU-Militarismus macht er keine weitere Äußerung. Erzählt gegen Ende des Filmchens jedoch etwas über die heilige Sahra der Schlachthöfe.

Insgesamt drängt sich die Vermutung auf, er möchte mit diesem "stimmungsvollen Video" endlich auch so viel Aufmerksamkeit wie sein "Kumpel" Markus Lanz, wenn nicht gar eine eigene Petition.

Was so ein Jörges scheinbar vergessen hat, dass ein jeder sich die Sendung (Zusammenfassung) noch einmal ansehen kann. Zum Abgleichen sozusagen.

Sahra Wagenknecht hätte den Beiden sicherlich gern erzählt, was sie meint. Dann hätten die Zwei allerdings nicht mehr so ausgiebig mutmaßen können.

Eine Petition (lat. petitio,) ist ein Schreiben (eine Bittschrift, ein Ersuchen, eine Beschwerde) an eine zuständige Stelle, zum Beispiel Behörde oder Volksvertretung. Petitionen gehören zu den demokratischen Grundrechten eines jeden Bürgers.

Shitstorm (englisch shitstorm, „Scheißesturm“, zusammengesetzt aus shit „Scheiße“ und storm „Sturm“) bezeichnet im Deutschen das Auftreten des als Flamewar (aggressiv, beleidigend, bedrohend oder anders attackierend) bekannten Phänomens bei Diskussionen auf Internetseiten. (Wki)

17:29 23.01.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Meyko

Mein BUCH DES JAHRES 2018 "Happen" wurde durch den weiteren Band "Happen II"ergänzt. (Homepagelink unten - Meyko 2018)
Meyko

Kommentare 8

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt