Ist der dritte Weltkrieg näher als wir glauben?

Ukraine-Krieg Vielleicht glaubt Putin, dass ein Krieg mit Atomwaffen die letzte Chance für ihn ist, "die historische Gerechtigkeit" wiederherstellen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community.
Ihre Freitag-Redaktion

Heute ist es offensichtlich, dass der Misserfolg Putins beim Angriffskrieg gegen die Ukraine der Anfang vom Ende ist. Vor kurzem schätzte Russlands Außenminister Sergej Lawrow die Gefahr eines Dritten Weltkrieges als “real” ein. Ja, es ist glaubwürdig, weil sich Wladimir Putin mit seinem Krieg gegen die Ukraine schwer verkalkuliert hat. Und jetzt scheint es, dass ein Atomkrieg die letzte Chance für ihn ist.

Denken Sie darüber nach, Wladimir Putin fühlt sich “in die Enge getrieben wie eine Ratte”. Die EU beschließt sechstes Sanktionspaket gegen Russland. Viele westliche Staaten beeilen sich inzwischen, der Ukraine schwere Waffen zu liefern. Die chinesische Führung kritisiert den russischen Angriff auf die Ukraine nicht und unterstützt ihn auch nicht. Die Ukraine greift im Krieg die Regionen Belgorod und Bryansk an. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell sagte, dass der Krieg in der Schlacht um den Donbass entschieden wird. Was dann?

Putin hat nichts zu verlieren. Er ist schon 70 Jahre alt. Er lebte sein ganzes Leben. Aber sein Todfeind – die USA haben ihn an der Nase herumgeführt. Die Amerikaner haben Russland in den Krieg hineingezogen und jetzt wollen sie das Land dauerhaft schwächen.

Aber Putin kann nicht verlieren. Und er denkt vielleicht, dass eine Kernwaffe die letzte Möglichkeit ist, ein ungerechtes System gerecht zu machen. Er erinnert mich an Thanos aus dem Marvel Cinematic Universe. Putin gibt auch offen zu, dass er kein verrückter Bösewicht ist, sondern ein sachkundiger Machthaber, der sich der Konsequenzen seines Handel sehr wohl bewusst ist. Er lässt seine Opfer wissen, dass er nicht nachgeben wird. Er spürt ihr Leiden, und doch hat er vor, seine Taten ohne Zögern voll und ganz durchzuziehen. Russlands Präsident wirklich glaubt, dass das, was er tut, richtig ist und gut für die Welt ist.

Der Ukraine-Konflikt spitzt sich heute weiter zu und bedroht die Welt mit einer unermesslichen Katastrophe. Gestern wurde auch bekannt, dass China erneut mehrere Kampfflugzeuge in die Luftverteidigungszone Taiwans geschickt hat. Deshalb meine ich, dass wir am Rande eines Atomkrieges stehen.

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden