französisches Tagebuch, die Fremden

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Am Sonntag hatten wir unseren ersten, selbst organisierten Brocante (Trödel). Die Vorbereitungen waren ganz schön schwierig. Das Commité de Fete ( ein politisch installierter Feierausschuss) wollte keinen Brocante. Zu schwierig, zuviel Bürokratie und überhaupt und so. Da waren aber die Fremden, die Engländer und die Deutschen, und die wollten unbedingt. Und weil das mit den Althergebrachten nicht ging, wurde von den Fremden kurzerhand ein Commité d'animation gegründet und die Sache lief wie geschmiert. Dieses Dorf lebt von seinen Fremden. Der Brocante war ein Erfolg. Nebenbei, ich muss es ganz einfach mal erzählen, wie sehr hier gelacht wird. Soviel wie auf diesem Brocante, habe ich in Deutschland in einem Jahr nicht gelacht. Richtig echtes Lachen. Kennt Ihr das noch, wenn das Kichern hoch steigt und sich nicht besänftigen lässt? Mir passiert das hier andauernd, das Lachen.

00:13 02.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Novalis

lebt halb in Frankreich, halb in Deutschland, suchte die Blaue Blume, fand sie und erkannte, dass Realität Illusion ist und Illusion Realität.
Novalis

Kommentare