Aprilfrisch

Pandabärenwetter Beim sauguten Pandabärenwetter ist es aprilfrisch und Zeit für den Frühjahrsputz. Auch beim Putzen der Badewanne kommen einem da so manche Gedanken:
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Wetter ist zur Zeit traumhaft. Es ist alles irgendwie so aprilfrisch. Das habe ich aus der Werbung für ein Waschmittel oder so etwas Ähnliches. Das Wort passt aber so gut. Es ist noch nicht so superwarm aber heute schon ganz schön sonnig. An den meisten Bäumen hängen noch die jungen zarten Knospen.

Die Kirschblüte ist schon in Gange. Hier in der Nähe ist die Rüttenscheider Strasse. Dort gibt es ganz viele Bäume in ihrer Kirschblüte. Das sieht heiss aus. Ein wohl wohlhabender Japaner , hat diese Bäume der Stadt geschenkt. Muss da unbedingt mal hingehen bevor sie wieder abgeblüht sind. Das geht alles immer so verdammt schnell.

Die Zeit rennt so sehr je älter man wird. In einem Buch von Reentsma habe ich mir mal den Gedanken eingefangen, dass das auch daran liegen könnte, dass ein Tag im Vergleich zum bisher gelebten Leben relativ eine immer geringere Zeitstrecke wird, wenn ich das richtig verstanden habe.

Was ist Zeit hat Udo Jürgens früher immer zu einer Zeichentrickserie -in der es um Geschichte ging- gesungen.

"Ein Augenblick, Ein Stundenschlag, tausend Jahre sind ein Tag. "

Un nun hat auch Udo Jürgens das Zeitliche gesegnet.

Ich war in der letzten Zeit doch ein bißchen rumgekommen.

Im Hunsrück bei Bundenbach hatte ich ein kleines Museum besucht mit Abdrücken von Seesternen und Seelillien aus der Zeit vor ein paar hundert Millionen Jahren, als die Erde noch ganz anders aussah und dort wo heute der eher mittelbergige Hunsrück ist, ein Meer war mit Lebewesen darin.

Auf dem Grund des Meeres sind in den Sedimenten Abdrücke von diesen maritimen Wesen entstanden.

Das waren gar nicht so viele Arten, aber ich habe eigentlich nur die Seesterne und die Seellillien behalten.

Es ist sehr schwer in der Schieferplatte des Hunsrück diese Abdrücke zu finden.

Die Schieferplatte des Hunsrück kann bis 1000 m dick sein.

Die Schichten in denen diese Abrücke der prähistorischen Lebewesen zu finden sind haben gerade mal ein Zentimeter Breite.

Der Schiefer das "graue Gold des Hunsrück" ist aus der Versteinerung diese urzeitlichen Meeressedimente (Schlämme) entstanden.

Schiefer wird heute von den Menschen verwendet. Für Kreidetafeln , Schindeln für Dächer und Wände und so weiter verwendet.

Angesichts des alter dieser Abdrücke mit ein paar hundert Millionen Erdumkreisungen, was ist das da nur die Zeit?

Wo steht da der Mensch mit seinen einigen Jahrzehnten die er als Lebensalter zur Verfügung hat?

Wie gross ist das Universum?

Es ist unfassbar gross.

Kaum jemand kann seine Grösse mit dem Verstand ermessen mit Sternen die tausendemale größer sind als unsere Sonne und mit Entfernungen von vielen Millionen Lichtjahren zwischen den Galaxien, Clustern und Super-Clustern.

Das ist eben nicht das menschliche Mass.

Wenn man so denken würde müsste man / frau verrückt werden.

Das menschliche Mass ist anders.

Das ist zum Beispiel auch aprilfrisch.

Wenn alles im Blühen begriffen ist, aber noch nicht zu seiner vollen Prachtentfaltung gekommen ist.

Das menschliche Maß ist auch sich an Regeln zu halten , die zwischen uns Menschen gelten und keine andere Menschen umzubringen.

Das menschliche Mass ist auch das Reinigungsmittel mit dem ich meine Badewanne sauber bekomme. (Regel der Sauberkeit)

Irgendwie kann ich schon verstehen wenn die Macher so stolz auf ihre Reinigungsmittel sind und visuell mit vielen Sternen werben , die den Glanz der frisch geputzten Badewanne oder anderer geputzer Gegenstände- nicht nur in Bad und WC- symbolisieren sollen.

Der Mensch inmitten der Ewigkeit und irgendwo im schier unendlichen Raumes ist so glücklich mit seiner frisch geputzten Badewanne und die Produzenten von "Frischi-Frischmorethansuperfrisch" sind es auch , wenn sie mit ihrem Reinigungsmittel richtig Kasse machen.

Ach ja zu den ganzen Ungerechtigkeiten und der sinnlosen Gewalt gäbe es auch unendlich viel zu schreiben und zu sagen aber dazu fällt mir leider nichts mehr ein , so sehr ich auch für den Weltfrieden bin und das alle Menschen genug zu essen und trinken haben, aber es ist Pandabärenwetter und ich will mit der Badewanne fertig werden.

Ich schwöre übrigens auf Essigreiniger und einen Schwamm in mittlerer Härte.

Das Reinigungsmittel muss ja nicht unbedingt "Frischi-Frischmorethansuperfrisch" sein.

Ich will ja schließlich keine Werbung machen.

12:37 15.04.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 22

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community