Die gedachte Frau

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eine liebe Frau will ich mir denken,

will suchen nach Geschicken,

die mich zu ihr lenken

würde mich in den Popo zwicken.

Wenn ich in ihren Augen Liebe sehe,

wäre das ein ersehnter Augenblick, in dem ich in Ewigkeit vergehe,

doch was ich mir eträume,

sind nach dem Volksmund nur wilde Schäume.

Wünsche ich mir doch ein handfestes Lebewesen,

würde meine einsame Seele an ihr genesen,

doch das ist ein schlechtes Fundamenent für eine Partnerschaft,

die beiden Seiten Erfüllung verschafft.

Einsam ist mein Leben von der Hand in den Mund

und auf Die Dauer isr das nicht gesund,

doch eine Möglichkeit eine Partnerin zu finden

scheint mit der Zeit immer mehr zu verschwinden.

Ach, einmal nur noch die Liebe spüren und fühlen

und das Herz mit erquickender Liebe spülen.

Das scheint mir verwehrt

und mein kaltes Herz bleibt gesperrt.

15:59 09.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 2