Mit Julia Roberts Tränen vergossen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die NASA besucht mit dem Voyager die Sterne,

aber ich komme mit der Straßenbahn höchstens bis Herne,

habe mein ganze Leben lang im Ruhrgebiet gesessen

und viel zu viel in mich hineingefressen,

das waren nicht nur Berge von Süssigkeiten

sondern auch andere Gemeinheiten,

die in mir steckten

und andere Schwächen verdeckten

oder sie kamen von der Außenwelt

und ich wurde ein Verlierer beim Kampf ums Geld,

dass natürlich nicht alles ist,

aber immer noch fast allen zeigt, wer Du bist,

bis heute kann ich mich oft noch nicht mal selber verstehen,

möchte mein Leben immer noch in eine andere Richtung drehen

und nicht nur von den Sternen träumen,

sondern selbst auch weniger vom Leben versäumen.

Vieles was ich tat, war auch recht

und es war nicht alles schlecht

habe kleine Touren im Ruhrgebiet gemacht

und im Zoo mit Anette über die Kapriolen ihres Orang-Utan-Babys gelacht.

Heute hatte ich mich auch zum Hamburger Hafen geträumt

nur das Besteigen der Eisenbahn am Morgen hatte ich versäumt,

statt dessen hatte ich dann heute vorm Fernseher gehockt

und meine Zeit mit Fernsehen verzockt.

Wenn ich daran denke wird mir ganz bange,

das mache ich schon viel zu lange,

jetzt ist es schon wieder viertel vor sieben

und ich habe nich heute noch nicht einmal rumgetrieben.

In fünf Tagen bin ich wieder bei der Arbeit

und mein Herz habe ich noch immer nicht befreit,

von dieser Angst zu leben

und mir was wirklich Gutes zu geben.

Als Single bin ich so in meinen Wünschen und Träumen verstrickt,

dass es mich manchmal fast erstickt,

dass ich mich kaum noch rühren kann

wie unter einem bösen Bann,

der in mir liegt

und scheinbar nie versiegt,

habe ich das Leben aus den TV-Konserven genossen

und mit Julia Roberts Tränen vergossen,

als ihr Retter kam, der sie erlöste,

doch ich war der, der vor der Glotze weiter döste.

19:02 24.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 16

Avatar
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar
Avatar