Zur Löschung "Selbstbedienung der Selbstzahler"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich habe meinen Blog "Selbstbedienung der Selbstzahler", in dem es um die Chile-Reise von Herrn Westerwelle u. a. mit Herrn Mronz ging, gelöscht.

Natürlich bin ich politisch ein entschiedener Gegner von Herrn Westerwelle, aber ich denke, dass ein Blog sauber zu Ende gedacht werden sollte, was mir bei diesem Blog leider nicht gelungen ist.

Herr Westerwelle lebt mit einem gleichgeschlechtlichem Lebenspartner zusammen und das ist wirklich gut so.

Homosexualität ist und sollte ein selbstverständliches Menschenrecht in Deutschland sein.

Herr Mronz hat den üblichen Kostenbeitrag für die Chilereise bezahlt und solange es nicht bewiesen ist, dass er die Chilereise wirklich für Privatgeschäfte genutzt hat, ist an seiner Teilnahme der Chile-Reise nichts zu kritisieren.

Wenn Politiker ihre Frauen zu Reisen ins Ausland mitnehmen wäre, dass das Normalste von der Welt und die Politikerfrauen zahlen nach meinem Wissensstand keinen Kostenbreitrag.

Es gibt bisher keinen einzigen Hinweis darauf, dass Herr Mronz,die Chilereise für Privatgeschäfte genutzt hat , wie ich es heute nochmals auf N24 gehört habe.

Ich möchte auch schon allein für mich , unabhängig davon ob nun Leser vorhanden sind oder nicht oder ob ein Echo durch Kommentare erfolgt, gedanklich saubere Blogs schreiben und nicht in den Verdacht kommen, Herrn Westerwelle anzugreifen, weil er homosexuell ist.

Nichts liegt mir ferner als das!

Mein Blog war in der Ablehnung seiner Politik motiviert und ich habe dazu ein falsches Mittel benutzt.

Ich bin halt nur ein Blogger und kein Profi.

Bei diesem Anlaß ist mir klar geworden , wie schwierig es sein kann, einen Blog, der fair bleibt, zu schreiben.

Bei meinen beiden Kommentatoren dieses Blogs und möglichen anderen Lesern möchte ich mich für die Löschung entschuldigen.

12:37 12.03.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 8