Der einzige Partner

Rock Gert Möbius gibt Einblicke in die Tagebücher seines Bruders Rio Reiser
Der einzige Partner
Ralph Christian Möbius aka Rio Reiser

Illustration: Jonas Hasselmann für der Freitag; Material: Teutopress/Imago

Es geschah in Berlin. Am Anfang des Jahres 1950. Das ist eine Zahl. Sagt sie Dir was? Sagt sie Dir, dass der Krieg die letzten fünf Sommer nicht mehr erlebt hat? Dass fast alles noch in Schutt und Asche lag?“ So versucht der damals 14-jährige Ralph Christian Möbius, der später als Rio Reiser bekannt wurde, 1964 in seinem ersten Tagebuch einen Anfang zu finden. Auszüge daraus sind nun in der Biografie Halt dich an deiner Liebe fest zu lesen, die sein älterer Bruder Gert verfasst hat.

1950 ist das Jahr, in dem Ralph Christian als dritter Sohn des Verpackungsingenieurs Herbert Möbius in Berlin zur Welt kommt. Seine Kindheit ist durch die ständigen Umzüge der Familie bestimmt. Von Berlin geht es nach Oberbayern. Es folgen Jahre in Nürnberg, Brühl bei Mannheim, Stuttgart und Rodgau. Für den Jungen ist es nahezu unmöglich, sich an einem dieser Orte zu Hause zu fühlen. Generell ist es für den jungen Rio so ein Thema mit der Schule. Er kann nicht verstehen, wie der Staat jemanden zwingen kann, den ganzen Tag in ein Gebäude eingesperrt zu sein. Irgendwann beschließt er, nicht mehr hinzugehen, und muss von Bruder und Mutter in die Schule gezerrt werden. Ebenso empfand er es später als Zwang, dass er als getaufter Christ Kirchensteuer zahlen muss, und überlegte, zusammen mit dem Rechtsanwalt Gregor Gysi die Kirche zu verklagen (wovon ihm dieser aufgrund geringer Erfolgsaussichten abriet).

1967 folgt Rio seinen beiden älteren Brüdern zunächst wenig begeistert nach Berlin. „Als aber Gert und Peter gesagt haben, Rio, komm!, habe ich gesagt, gut, dann müsst ihr euch um mich kümmern. Auf jeden Fall bin ich nicht nach Berlin gegangen, um zu bleiben.“ Drei Jahre später gründet er mit R.P.S. Lanrue, Kai Sichtermann und Wolfgang Seidel die Band Ton Steine Scherben. Auf die erste LP Warum geht es mir so dreckig (1971) folgt ein Jahr später Keine Macht für Niemand. Rio schreibt Songtexte, die zu Slogans der linken Hausbesetzerszene werden.

Mitte der 80er Jahre startet Reiser seine Solokarriere. Seine Musik ist auf einmal für eine breite Masse interessant, König von Deutschland kennt bis heute jeder. Linke Kreise werfen ihm vor, sich an die Musikindustrie verkauft zu haben, dabei stammt der Großteil seiner Hits aus Ton-Steine-Scherben-Zeiten. Am 20. August 1996 stirbt Rio Reiser mit gerade einmal 46 Jahren an Herz-Kreislauf-Versagen.

Gert Möbius, der als Archivar den Nachlass seines Bruders verwaltet, hat sich lange gesträubt, Rios Tagebücher zu lesen. „Als ich 15 Jahre nach dem Tod meines Bruders seine Tagebücher geöffnet habe, war ich sehr überrascht. Zum einen darüber, wie akkurat er, und ohne etwas durchzustreichen, diese Tagebücher geführt hat. Und zum anderen, in welcher seelischer Not er sich zuweilen in den Jahren 1972 bis 1974 befunden hat. Das haben weder ich noch seine Mitmusiker mitbekommen. Seine Tagebücher waren so etwas wie sein einziger Ansprechpartner“, sagt Möbius. In einem Eintrag vom 25. Dezember 1972 heißt es: „Abraxas ist ein Kater, er kann nicht sprechen, aber er versteht mich eher, als mich viele Menschen verstehen, und mehr, als ich die meisten Menschen verstehe. Wer mit den Augen spricht, ist ehrlicher. Die Sünde kommt aus dem Mund.“

Verletzlich, manchmal traurig und vor allem sehr ehrlich erscheint der Rio Reiser, den wir hier kennenlernen. Immer wieder lesen wir in diesem Buch, wie problematisch für ihn der Umgang mit der Homosexualität und den eigenen Gefühlen war, wie sehr er trotz der musikalischen Erfolge von Selbstzweifeln geplagt war und nach Bestätigung und Liebe suchte. Im Sommer 1973 notiert er: „Warum schreibe ich das Buch hier, Baby. Ich versuche die Zeit festzuhalten. Oder? Das ist eine Sache, die andere ist, dass ich hier reinschreibe, meinen Blues, meine Leere, meine Hoffnungslosigkeit. Nicht meine Hoffnungen, nicht meine Wünsche.“ Die Hoffnungen, fügt er hinzu, die fänden sich in seinen Liedern.

Info

Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser Gert Möbius Aufbau 2016, 351 S., 22,95 €

06:00 31.08.2016
Geschrieben von

Sandro Abbate

Alltagshermeneut | Freier Autor | Kulturwissenschaftler | Blogger | novelero
Sandro Abbate
Abobreaker Artikel 3NOP ObenUnten Abobreaker Artikel 3NOP ObenUnten

Kommentare 6

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community