Nix gesehen und doch 'drüber geschrieben

Wie bitte? „Du, weißt du, ich guck gar kein Fernseh’n mehr“
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

‚Ich tu’ mir das schon lange nicht mehr an, die unterdrücken ja doch nur die „freie Meinungsäußerung von Wertkonservativen [„Roland Tichy als sog. (Wert)konservativer scheint mir im Umfeld der FAZ angesiedelt, kein "äußerst umstrittenes Medium" :-) ] und stellen diese "edlen Warner vor dem Fremden und Bedrohlichen“ in die rechte Ecke’ (wie gemein!).

'Bescheid weiß ich über Inhalte und Manipulationsversuche der „Pinocchio-Medien“ (Frauke Petry, AfD) aber trotzdem so genau, dass ich sogar Blogs darüber schreibe.’

Donnerwetter!

'Es ist doch wohl ganz offensichtlich, dass Diejenigen, die vor AfD, PEGIDA und anderen Gruppierungen warnen nur hysterisch sind und übertreiben, wenn sie von „Nazis“ sprechen, denen man kein Forum für ihre rassistische und menschenverachtende Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Medien bieten sollte',

etwa solche Stimmen:

http://kress.de/mail/news/detail/beitrag/133887-kommentar-von-kressde-chefredakteur-buelend-ueruek-die-afd-hat-in-der-elefantenrunde-nichts-zu-suchen.html

https://www.freitag.de/autoren/benedikt-mediger/die-afd-entlarven-aber-bitte-richtig

Talkrunden-ModeratorInnen als "Quotenluder" (Hauptsache Gäste aus dem weit rechts stehenden Spektrum bringen Zuschauerzahlen)?

---------- ----------

----------

P.S. Wie rechts(extrem) ist inzwischen eigentlich die sog. FC geworden? Ich könnte kotzen ...

11:33 29.01.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Saul Rednow

Meine Themen: Rechtsextremismus - Rassismus - Homophobie - Politik - Musik u.a.
Saul Rednow

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare