Soll die Türkei die Drecksarbeit erledigen?

Invasion? Wie dumm müssen Syrer sein, wenn sie ständig die Türkei beschießen oder ... für wie dumm werden wir verkauft?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jetzt, da wir fast täglich vom Beschuss türkischer Territorien hören, ist mir klar, worauf das Ganze hinauslaufen könnte: auf einen "bürgerkriegsklärenden" Angriff der Türkei gegen Syrien. Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber wer redet mir aus, dass genau das gewollt ist. Wissen Sie, wer von syrischer Seite auf welchen Befehl hin ballert? Und wer sich die Hände reibt, wenn die Türkei das Syrienproblem durch einfaches Überrollen löst? Ich habe da so meine Vermutungen. Fragt sich, ob Russland und China mitspielen, wenn sie den möglichen Trick durchschauen. Oder mal schnell blank ziehen und einen Hauch von Weltkriegsahnung verbreiten. Sehr anzunehmen, dass da auch Geheimdienste am Zündeln sind und einige von denen dabei sind, die Sache in eine dem Westen genehme Richtung zu drehen. So wie Saudi-Arabien schon jetzt unverhohlen die Rebellen unterstützt, könnte die Türkei die Reihen der Letzteren indirekt stärken und das bisherige Blutvergießen durch ein anderes beenden. Grotesk ist nur, dass Saudi-Arabien als manifeste Diktatur auf dem Plan ist, während die Befreier in Syrien von Demokratie schwätzen. Vermutlich basteln die äußeren Unterstützer an einer Neuauflage des arabischen Frühlings, der wie in Tunesien, im Jemen oder in Ägypten zunehmend in die Hose geht. Aber ein bisschen Salafismus, eine Prise Moslembrüder könnten dem Westen ganz willkommen sein. Je zerstrittener und chaotischer sich der muslimisch geprägte Mittelmeerraum eines Tages darstellt, desto einfacher hat man es nachher mit Aufbauleistung und Machtkonstellationen, und die Sowjets wären auch noch geschwächt.

14:06 08.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Scharfenorth

Geb. 1941. Bis 1990 Gutachter fuer die DDR-Stahlindustrie. Danach Journalist/ Autor in Duesseldorf. 2008: "Stoerfall Zukunft"; 2011: "abgebloggt"
Scharfenorth

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community