Bilder der Unruhe

Inszeniert: Anstelle einer objektiven Auslandsberichterstattung tritt die Macht der inszenierten Bilder - ein Beispiel.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Via Tagesschau bin ich auf dieses Machwerk aus dem dpa Fundus gestoßen. Ist es nicht stylisch? Könnte glatt aus einer Turnschuhwerbung stammen. Leider ist völlig offensichtlich dass die Szene inszeniert ist.

-die vermeintliche Strassensperre erfüllt keinerlei Zweck. Selbst ein LKW mit Überbreite könnte daran vorbei fahren, so breit ist die Strasse nach beiden Seiten hin.

-die Menschen im Hintergrund gaffen oder schlendern die Strasse entlang.

Man kann förmlich hören wie der Kameramann sagt: Und jetzt einfach mal drüber springen? Das sähe bestimmt toll aus!

Im Ressort Außenpolitik wiederum sagt man: Guck mal, das ist fesch. Das wollen die Leute sehen!

Schade.

13:39 28.09.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare