Die Privatisierung des Wassers

Gegen EU-Richtlinie Die Europäische Kommission plant die Marktöffnung der Wasserversorgung für private Unternehmen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5

Private Wasserversorgung bietet keine Vorteile. Die Gewinne der Unternehmen gehen zu lasten des Verbrauchers. Die Privatisierung von kollektivem Eigentum ist dort sinnvoll wo ein fairer Wettbewerb die Effizienz steigert. Beim Geschäft mit Wasser gibt es keinen Wettbewerb, der lokale Versorger erhält ein Monopol. Diesem Monopol ist der Verbraucher alternativlos ausgeliefert.

Bitte unterschreibt diese Petition gegen die schleichende Privatisierung des Wassers und helft dabei das Vorgehen der Kommission publik zu machen.

http://www.right2water.eu/de

Noch ist die Möglichkeit die kommunale Wasserversorgung voll zu privatisieren nur eine Option. Es wird aber, anders als der Kommissar uns weis macht nicht alles beim Alten bleiben. "Unternehmerfreundliche" Politiker werden, mit Aufsichtsratposten oder simpler Bestechung gelockt die Wasserversorgung privatisieren. Dieser Film zeigt wie genau das bei der Teilprivatisierung der Wasserversorgung französischer Kommunen passiert ist:

https://www.youtube.com/watch?v=dLaVwYjfejw

11:03 18.01.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 6

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community