Es wird langsam Zeit, Dinge zu Ende zu denken

Ursachen und Auswirkungen "Es wird Zeit..." ist die globale Plattform für Kulturdebatten des französisch deutschen ARTE-TV., an der Sie sich auf arte.tv/es-wird-zeit, jederzeit beteiligen könnten.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Dass das Maß der Dinge im Jahr 2020 in vielen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens auf dem Blauen Planeten Erde längst überschritten ist, davon legen seit Jahrzehnten die unzähligen Reportagen und Dokumentationen der öffentlich rechtlichen und privaten Medien eindrucksvolle und auch bedrückende Zeugnisse des menschlichen Fehlverhaltens ab. Die Bemühungen der Vereinten Nationen den Blauen Planeten Erde zu befrieden gestalten sich schwierig, ebenso mühselig sind die Anstrengungen der Vereinten Nationen die Ausbeutung des Menschen, der Tiere und der Natur langfristig zu beenden.

Der Fluch des kollonialen denken und handeln in den sogenannten westlichen Industrieländern hat nicht nur ganze Kulturen auf dem Blauen Planeten Erde für immer ausgelöscht, sondern auch unvorstellbare unnötige Leiden verursacht. Ein Blick auf die täglichen Nachrichten von den 7 Kontinenten des Planeten bestätigen, dass dieses falsche denken und handeln bis heute im Jahre 2020 andauert und die Ausbeutung des Menschen, der Tiere und der Natur sich wie eine invasive Art und Weise des eigensüchtigen Verhalten ohne mit der Wimper zu zucken und wieder besseren Wissens wie eine globale Seuche ausbreitet.

Es wird Zeit die unzähligen lokalen, nationalen und globalen Initiativen der Bewohner/innen auf den 7 Kontinenten des Blauen Planeten Erde, zum Beispiel in den Bereichen der globalen Umwelt-, Sozial-, Arbeit-, Kultur- und Bildungspolitik, innerhalb der Verwaltungen der Vereinten Nationen gleichberechtigt Sitz, Stimme und Gehör zu verleihen. Ohne die Voraussetzungen für einen freien öffentlichen globalen Debattenraum unter dem Schutz der Vereinten Nationen zu schaffen, dessen Beschlüsse verbindlich sind, werden die Spähtfolgen der Ausbeutung des Menschen, der Tiere und der Natur unumkehrbar und verheerend sein..

Mir, Shalom, Frieden, Paix, Peace & Love.

16:15 14.06.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Frank Mögling

Mein Thema ist der Artikel 2 des Grundgesetz, das Recht auf die "Freie Entfaltung der Persönlichkeit"
Avatar

Kommentare