Rettet Davos die Welt? Dokumentation auf ARTE

Weltwirtschaftsforum 2020 Die beiden Dokumentationen "Die Erdzerstörer" und "Rettet Davos die Welt" auf ARTE-TV sind aus meiner Sicht Zeugnisse der Aufklärung durch Bildung für das 21. Jahrhundert
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die eine Dokumentation "Die Erdzerstörer" von ARTE-TV gehört eigentlich im Jahr 2020 in den Veranstaltungsrahmen des von Herrn Klaus Schwab vor 50 Jahren in der Schweiz gegründeten Weltwirtschaftsforum in Davos. Die andere "Rettet Davos die Welt"? von ARTE gewährt erstmalig Einblicke in die Veranstaltung. In Davos offenbart sich die allgemeine Ratlosigkeit, wie die auf dem einzigen Blauen Planeten Erde zunehmenden geopolitischen geostrategischen, ökonomischen und ökologischen Aufgaben auf ethtisch und humanistische Art und Weise gelöst werden können.

Bei ganz genauem hinsehen und zuhören in der Dokumentation "Rettet Davos die Welt"? hat es den Anschein, dass es zwar bei den einzelnen Vorträgen in den Foren, der Diplomatie verpflichtete Anteilnahme in den Gesichtern unter Beifall gibt, aber Warum die Vertreter aus der Politik und der Wirtschaft sich nicht auf eine wirklich und wahrhaftige ganzheitliche und allumfassenden Sicht auf den Blauen Planeten Erde einigen können, um die nicht mehr hinnehmbaren zerstörerischen Ausbeutungen der Menschen, der Tiere und der Natur einigen können bleibt eine offene gute Frage.

Den Teilnehmern des Weltwirtschaftsforum 2020 in Davos, stehen auf allen Kontinenten des Blauen Planeten Erde, die vielen Interessenverbände für die Wiederherstellung und die Erhaltung der Würde des Menschen, die Würde der Tiere und der Schutz der Natur gegenüber und hoffen wie in jedem Jahr vergeblich auf die dringend notwendigen Einsichten der Uneinsichtigen und der Unbelehrbaren aus Politik und Wirtschaft. Stephen Hawking sagte in seinem letzten Interview mit der BBC, dass die Menschheit an dem gefährlichsten Punkt ihrer menschlichen Entwicklungen ist.

Vielleicht ist es ja auch nach 50 Jahren des mehr oder weniger weiter so an der Zeit, dem Weltwirtschaftsforum in Davos ein unabhängiges Freies Weltsozialwirtschaftsforum, der sich für das Gemeinwohl aller Menschen, Tiere und der Natur einsetzenden Aktivisten, unter dem Dach eines Freien Völkerbund aller auf dem Blauen Planeten Erde vertretenen Kulturen gegenüber zu stellen. Ein Freies Forum, ein öffentlicher Debattenraum mit den Medien. In dem die Vereinten Nationen und die UNESCO Farbe bekennen und Pioniergeist gleichberechtigt, Sitz, Stimme und Gehör erhält.

Mir, Shalom, Frieden, Paix, Peace & Love.

13:16 24.01.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Frank Mögling

Mein Thema ist der Artikel 2 des Grundgesetz, das Recht auf die "Freie Entfaltung der Persönlichkeit"
Avatar

Kommentare