"Was uns heilig ist", Wege zum Seelenfrieden.

In der arte.tv-Mediathek. "Was uns heilig ist", ist eine Dokumentation, ein Strohhalm der geistigen Kulturen und der möglichen spirituellen Wege zur eigenen ethisch menschlichen Selbsterkenntnisse
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Die Planeten Post" vom 10. April 2021.

-01- Heute im III. Jahr nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie auf dem blauen Planeten Erde, geraten nicht nur bei immer mehr Menschen in allen Kulturen, die eigenen geistigen oder auch die materiellen ganz persönlichen bescheidenen Vorstellungen von einem individuellen Leben ins wanken, sondern es offenbaren sich auch die unmittelbaren sehr unangenehm auf den eigenen Lebensweg wirkenden totalen sozialen Abhängigkeiten, ganzer nationaler gesellschaftlicher ethischer und geistiger Kulturen für das gemeinsame friedliche, dass heißt des eigentlich durch die Satzungen der 193 Mitgliedsländer der "Vereinten Nationen" angestrebten gewaltfreien Zusammenlebens der Kulturen auf unserem einzigen bewohnbaren Planeten in unserem Universum.

-02- Das die gemeinsame menschliche Entwicklung, die Schicksale der 8 Milliarden Menschen, fast ausschließlich bis heute von dem einwandfreien funktionieren des seit Jahrhunderten bestehenden auf Gewaltanwendung basierenden Kollonalismus der kulturellen Unterdrückung beruht und somit auch des einzigen weltweite auf maximale Gewinn der finanzwirtschaftlichen Interessenverbände orientiertes Verhalten, auch im Jahr 2021 immer noch das denken und handeln der für die Ausbeutungen der Menschen, unserer Tiere und der Natur auf dem Planeten Erde Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft bestimmt wird, ist ein unerträglicher nicht mehr zu verstehender und auch nicht mehr unwiedersprochen hinnehmbarer Zustand, ethisch menschlichen Fehlverhaltens.

-03- Die obigen in fünf Themen unterteilten Dokumentationen "Was uns heilig ist", ist in der arte/tv. Mediathek aktuell verfügbar und zeigt ohne jegliche weltanschauliche Berurteilungen oder Wertungen, welche für die Menschen immer noch wirksamen starken Quellen der geistigen ethischen Wurzeln der Kulturen, unabhängig von der die Welt in der Gegenwart heimsuchenden Folgen des Größenwahns, des Egoismus und des auf Ausbeutung ausgerichteten Nationalismus. Die ebenfalls auch in der arte/tv. Mediathek verfügbare Dokumentation "Die Erdzerstörer" legt über die Folgen, ein haarsträubendes Zeugnis ab. Um besonders in den westlichen Industrieländern diese zerstörische Entwicklung zu wandeln erscheint ein "Planeten Kultur Parlament" sinnvoll.

Mir, Shalom, Frieden, Paix, Peace, Love, Harmonie.

16:44 10.04.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Frank Mögling

Mein Thema ist der Artikel 2 des Grundgesetz, das Recht auf die "Freie Entfaltung der Persönlichkeit"
Avatar

Kommentare